2.3 C
Rottweil
Donnerstag, 12. Dezember 2019
Start Land­kreis Rott­weil Rad­hel­den an der Neu­wies Schu­le Wel­len­din­gen

Radhelden an der Neuwies Schule Wellendingen

-


WELLENDINGEN – Für die Dritt- und Viert­kläss­ler der Neu­wies Schu­le in Wel­len­din­gen stand mal etwas ganz ande­res auf dem Stun­den­plan: Rad­fah­ren. Denn der Würt­tem­ber­gi­sche Rad­­s­port-Ver­­­band und die AOK Schwar­z­­wald-Baar-Heu­berg luden zum Rad­hel­­den-Akti­on­s­­tag ein.

„Wir möch­ten mit der Akti­on die Schü­le­rin­nen und Schü­ler dabei unter­stüt­zen, beim Rad­fah­ren auf die Sicher­heit zu ach­ten und Spaß an der Bewe­gung zu haben“, erklärt Schul­lei­ter Harald Gauß. Des­halb gab es auf dem Schul­ge­län­de vie­le ver­schie­de­ne Sta­tio­nen, die die Kin­der mit ihren Fahr­rä­dern absol­vie­ren konn­ten. Im Sla­lom fah­ren, Hin­der­nis­sen geschickt aus­wei­chen oder die Balan­ce hal­ten waren eini­ge der Auf­ga­ben. „Auch beim Rad­fah­ren ist Fein­mo­to­rik not­wen­dig“, so Dirk Sche­rer, Diplom­sport­leh­rer bei der AOK Schwar­z­­wald-Baar-Heu­berg. „Die Kin­der müs­sen am eige­nen Leib erfah­ren, wie sie in Gefah­ren­si­tua­tio­nen rich­tig reagie­ren. Bei man­chen klappt das schon ganz gut, aber Übung macht den Meis­ter, auch beim Rad­fah­ren.“

An den ver­schie­de­nen Sta­tio­nen stan­den auch Eltern bereit, die von Lena Russ eine Ein­füh­rung erhal­ten haben, um die Kin­der zu unter­stüt­zen. Dabei waren die Auf­ga­ben so ange­passt, dass sie gege­be­nen­falls mit ein biss­chen Unter­stüt­zung geschafft wer­den konn­ten. „Die Kin­der hat­ten so schö­ne Erfolgs­er­leb­nis­se, auch die­je­ni­gen, die noch nicht so viel Rad fah­ren“, resü­miert Harald Gauß. „Und Spaß gemacht hat es auch, Schü­lern wie Eltern, Prak­ti­kan­tin­nen und Leh­rern.“

 

- Adver­tis­ment -