Radhelden an der Neuwies Schule Wellendingen

WELLENDINGEN – Für die Dritt- und Viertklässler der Neuwies Schule in Wellendingen stand mal etwas ganz anderes auf dem Stundenplan: Radfahren. Denn der Württembergische Radsport-Verband und die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg luden zum Radhelden-Aktionstag ein.

„Wir möchten mit der Aktion die Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, beim Radfahren auf die Sicherheit zu achten und Spaß an der Bewegung zu haben“, erklärt Schulleiter Harald Gauß. Deshalb gab es auf dem Schulgelände viele verschiedene Stationen, die die Kinder mit ihren Fahrrädern absolvieren konnten. Im Slalom fahren, Hindernissen geschickt ausweichen oder die Balance halten waren einige der Aufgaben. „Auch beim Radfahren ist Feinmotorik notwendig“, so Dirk Scherer, Diplomsportlehrer bei der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg. „Die Kinder müssen am eigenen Leib erfahren, wie sie in Gefahrensituationen richtig reagieren. Bei manchen klappt das schon ganz gut, aber Übung macht den Meister, auch beim Radfahren.“

An den verschiedenen Stationen standen auch Eltern bereit, die von Lena Russ eine Einführung erhalten haben, um die Kinder zu unterstützen. Dabei waren die Aufgaben so angepasst, dass sie gegebenenfalls mit ein bisschen Unterstützung geschafft werden konnten. „Die Kinder hatten so schöne Erfolgserlebnisse, auch diejenigen, die noch nicht so viel Rad fahren“, resümiert Harald Gauß. „Und Spaß gemacht hat es auch, Schülern wie Eltern, Praktikantinnen und Lehrern.“

 

-->

Mehr auf NRWZ.de