Rettungsdienst Symbol-Foto: him

SCHENKENZELL/SCHRAMBERG  (him/mba) – Zu einem Großeinsatz sind am Mittwochnachmittag Rettungskräfte von Rotem Kreuz, Feuerwehr und der Bergwacht ausgerückt. Im Heubach zwischen Schenkenzell und Schiltach musste eine Schülerin medizinisch versorgt werden.

Da es sich um unwegsames Gelände handelt, rückte die Schiltacher Wehr gegen 15.30 Uhr mit drei Fahrzeugen aus. Unterstützt wurden die Kameraden von der Bergwacht in Rottweil, zwei Notärzten und Helfern des Deutschen Roten Kreuzes.

Vor Ort stellte sich der Fall  nicht so gefährlich dar, wie zunächst laut Alarmierung angenommen wurde. Eine Schulklasse hatte einen Ausflug in die Einrichtung gemacht und einer Mitschülerin sei schlecht geworden, informierte Kommandant Harry Hoffmann auf Nachfrage des Offenburger Tageblatts.

Beim Eintreffen der Wehr wurde einer weiteren Mitschülerin schlecht. Was die Ursache war, konnte Hoffmann nicht sagen.

Die Kameraden bargen das hilflose Mädchen bis zum in unmittelbarer Nähe steil überhalb der Gruppe liegendem Waldweg und rückte wieder ab. Die medizinischen Helfer versorgten die junge Frau.