Lau­ter­bach. Die Freie Publi­zis­tin & PR-Bera­te­rin Sibyl­le Zerr aus Lau­ter­bach hat in der Edi­ti­onSZ einen Kalen­der für 2020 her­aus­ge­bracht. Das The­ma lau­tet: „Schüt­ze die Insek­ten: duf­te Bie­nen, flot­te Käfer, flin­ke Krabb­ler”, wie es in einer Pres­se­mit­tei­lung heißt.

War­um den­ken wir bei Arten­schutz an Tiger, Nas­horn oder Ele­fant und ver­ges­sen ganz und gar, dass das Ster­ben der hei­mi­schen Insek­ten viel bedroh­li­che­re Aus­ma­ße ange­nom­men hat? Die­ser Kalen­der wirft einen lie­be­vol­len Blick auf hei­mi­sche Krabb­ler und will Sym­pa­thi­en wecken, damit wir den schutz­be­dürf­ti­gen Insek­ten end­lich den Raum geben, den sie drin­gend zum Über­le­ben benö­ti­gen.”

Hier will die posi­ti­ve Kraft der Bil­der dem kata­stro­pha­len Insek­ten­ster­ben ent­ge­gen­wir­ken und uns dazu ein­la­den, den schüt­zens­wer­ten Mit­ge­schöp­fen, die­sen duf­ten Bie­nen, flot­ten Käfern und flin­ken Krabb­lern mehr Raum zu geben – sei es mit insek­ten­freund­li­chen Blu­men auf dem Bal­kon, einer Blu­men­wie­se oder Blüh­in­sel im eige­nen Gar­ten oder dem Kauf von Pro­duk­ten aus einer Land­wirt­schaft, die den Arten­schutz gezielt för­dert.

Den klei­nen Denk­zet­tel für das kom­men­de Jahr gibt es in Form die­ses Tisch­ka­len­ders.