Aichhalden: Junge Frau bei Frontalaufprall verletzt +++ aktualisiert

Unfall bei Aichhalden

Unfall bei Aichhalden. Fotos: him

AICHHALDEN (him) – Eine 25-jäh­ri­ge Frau hat sich bei einem schwe­ren Unfall am frü­hen Mitt­woch­nach­mit­tag beim Orts­aus­gang Rich­tung Röten­berg schwe­re Ver­let­zun­gen zuge­zo­gen. Der 49-jäh­ri­ge Fah­rer eines Lie­fer­wa­gens wur­de glück­li­cher­wei­se nur leicht ver­letzt.

Der Unfall hat sich gegen 14.40 Uhr ereig­net. Nach Anha­ben von Armin Lut­te­rer vom Schram­ber­ger Poli­zei­re­vier war die jun­ge Frau mit ihrem Klein­wa­gen aus unbe­kann­ten Grün­den auf die Gegen­fahr­bahn gera­ten. Dort stieß sie ver­setzt fron­tal mit dem ord­nungs­ge­mäß ent­ge­gen kom­men­den Trans­por­ter zusam­men.

Um die jun­ge Frau aus ihrem total demo­lier­ten Auto „pati­en­ten­scho­nend“ befrei­en zu kön­nen, schnit­ten Feu­er­wehr­leu­te aus Schram­berg das Dach des Autos ab, wie der stell­ver­tre­ten­de Schram­ber­ger Schram­ber­ger Stadt­brand­meis­ter Patrick Wöhr­le berich­tet. Eben­falls vor Ort waren Aich­hal­der und Sul­ge­ner Feu­er­wehr­leu­te sowie der Not­arzt und der Ret­tungs­dienst.

Inzwi­schen teilt die Poli­zei mit, dass der Scha­den etwa 8500 Euro betra­ge. Auch die Frau sei nur leicht ver­letzt wor­den.