Skaterbahn in Deißlingen eingeweiht

DEISSLINGEN – Mit einem kleinen, von den jungen Skatern selbst organisierten Festle wurde am Mittwoch die neue Skaterbahn in Deißlingen eingeweiht.

Bürgermeister Ralf Ulbrich schilderte den Werdegang: Nachdem im Herbst der Gemeinderat beschlossen hatte, dafür 30.000 Euro zur Verfügung zu stellen, habe man sich im Frühjahr 2017 mit Planer Harald Sailer von der Rollbrettmission Rottweil getroffen und zusammen mit den Jugendlichen eine Bahn entworfen, die fast genauso aussah, wie die, die jetzt dasteht. „Mit hont dr Geldbeitl uffgmacht“, so Ulbrich. Die Fertigstellung ließ am Ende etwas auf sich warten, weil beim Bau kleine Veränderungen gemacht wurden, die dann wieder mit den Leader-Förderprogrammen in Einklang gebracht werden mussten – ein großer bürokratischer Aufwand.

Aber die Bahn wird schon eifrig genutzt, sogar aus Schömberg kommen die Fans. Und am Mittwoch rollten die Skater aus Deißlingen über die Bahn und servierten nebenher ihren Gästen Getränke. Sie bekommen demnächst auch noch ein überdachtes Häusle, das Buswartehäusle, das noch vor den Schulen steht, dafür stelle der Bauhof sicher gerne ein paar Farbeimer zur Verfügung, so Ulbrich. Aber nein, in Skaterkreisen sprayt man, kam gleich der fachmännische Protest von Harald Sailer, also werden es eher Farbdosen. Und im Gegenzug versprachen die Skater, den Platz in Ordnung zu halten. „Ich wünsche Euch einen unfallfreien Skate!“ so der Bürgermeister.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de