Sozialminister Manne Lucha besucht das Aladin & Frieda in Lauterbach

Termin am 8. August um 17 Uhr / Gespräch mit Ehrenamtlichen und Mitarbeitern und ab 17.30 Uhr mit der interessierten Bürgerschaft

Lauterbach. Der baden-württembergische Minister für Soziales und Integration Manne Lucha (Grüne) macht am Donnerstag, 8. August, um 17 Uhr auf seiner Sommertour einen Stopp in Lauterbach. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Im beschaulichen Schwarzwalddorf gibt es seit vergangenem November ein ganz besonderes Restaurant: Das Begegnungscafé-Restaurant „Aladin & Frieda“.  Hier arbeiten Einheimische und Geflüchtete gemeinsam und kochen deutsche und orientalische Spezialitäten plus Pizza. Träger ist der gemeinnützige Verein fair in die Zukunft.

Der Minister-Besuch beginnt mit einer Führung durch den Betrieb. Danach erhalten die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen die Gelegenheit, Minister Lucha über das Projekt zu berichten und Freuden und Sorgen zu schildern. „Bei uns erhalten Menschen die Chance, in Arbeit zu kommen, die es anderswo nicht so leicht schaffen würden“, sagt Sonja Rajsp, Initiatorin des Projekts. „Wir freuen uns sehr, Herrn Lucha unser Leben nach dem Motto „Spätzle trifft Falafel“ persönlich vorstellen zu können.“

Anschließend, ab etwa 17.30 Uhr, haben alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, im Biergarten mit dem Minister ins Gespräch zu kommen. „Wir freuen uns auf viele Gäste – immer herzlich Willkommen bei uns“, so das Team von Aladin & Frieda. Das Ende des Minister-Besuchs ist auf 18.15 Uhr geplant. 

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de