9.7 C
Landkreis Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

Spannende Schulprojekte imponieren zukünftigen Schülern

VILLINGENDORF – Die Grund- und Werkrealschule Villingendorf hatte am Tag der offenen Tür für über zwei Stunden ihre Türen geöffnet und erlaubte interessierten Besuchern tiefe Einblicke in die Bildungseinrichtung.

Mit Feuereifer waren insbesondere die kleineren Besucher dabei, die mit einem Laufzettel ausgestattet, zahlreiche Stationen besuchen konnten. Die Eltern hatten derweil Gelegenheit mit den Villingendorfer Pädagogen ins Gespräch zu kommen. Besonders spannend wurde es bei den von Markus Birkenmaier und Sabine Gauß durchgeführten Experimenten im Physik-Raum und den von Zehntklässlern und den Lehrern Jan Hofelich und Gordian Hoferer angebotenen Lernspielen an den iPads.

Zahlreiche Familien aus der gesamten Region informierten sich über das Bildungsangebot der Werkrealschule. Klassenlehrerin Claudia Seifried samt Eltern- und Schülervertreten aus der aktuellen Klassenstufe 5 stellten ihre spannenden Unterrichtsprojekte vor, während die Siebtklässler der Irlandklasse mit den Lehrkräften Stefan Bihl und Birgitt Schlieter ihr Unterrichtsprojekt erläuterten. Großen Zulauf hatte auch die Schulküche, wo Konrektorin Eugenia Remisch mit den Kindern Obstspieße im Schokomantel im Akkord produzierte.

Kreativ durften die Besucher beim Herstellen eines Handschmeichlers im Werkraum mit Techniklehrer Marc Merz, bei der Herstellung von Lesezeichen mit Ines Hetzel und Gabriele Sachsenhauser in der Bücherei oder beim Fühltest des Schulobstes mit Tanja Besemer sein. Torsten Zühlsdorff stellte das Bildungsangebot der 10. Klasse sowie die preisgekrönte Berufsorientierung vor.

Mit Spannung wurden auch die Angebote in der Grundschule in Augenschein genommen. Hier konnten die zukünftigen Erstklässler schon einmal Schule „schnuppern“. Bei kreativen und musischen Angeboten der Grundschullehrkräfte Julia Haag, Lena Hespeler, Raphael Meißner, Katharina Schleich und Birgit Storz galt es, das Schullogo der GWRS mit „Herz und Hand“ kennenlernen.

Besonderes Augenmerk lag für viele Familien auch auf den Angeboten der offenen Ganztagsschule. Hier wurden die Kostproben in der Mensa genauso gelobt wie das hohe Maß an Flexibilität der zahlreichen Angebote, die von der Leiterin Jessica Wolff und ihrem Team vorgestellt wurden.

Schließlich stellte die Vorsitzenden Birgit Zimmermann und Ralf Denkinger noch die Arbeit des Schulfördervereins vor und erhielt neben viel Lob für das Engagement auch den einen oder anderen unterschriebenen Mitgliedsantrag.

Der Tag der offenen Tür bot sicherlich wertvolle Informationen für viele Familien, bevor es nun am 21. und 22. März 2018 (Klasse 5 und 10) und am 21. März 2018 (Klasse 1) zu den konkreten Schulanmeldungen kommt.

 

Mehr auf NRWZ.de