Archiv-Foto: him

Kreis Rott­weil (pm) – „Hand­werk hat gol­de­nen Boden – und kei­ne Azu­bis“ unter die­ser Über­schrift steht eine öffent­li­che Podi­ums­dis­kus­si­on, die vom SPD-Kreis­ver­band Rott­weil und vom SPD-Orts­ver­ein Sulz/Dornhan am Sams­tag, 22. Sep­tem­ber, ver­an­stal­tet wird. Beginn ist laut einer Pres­se­mit­tei­lung des SPD-Kreis­ver­bands Rott­weil um 16.30 Uhr im Foy­er des Back­stein­baus, Bahn­hof­stra­ße 40, in Sulz a.N.

Dabei wer­den die Pro­ble­me beleuch­tet, die das Hand­werk bei der Fin­dung von Aus­zu­bil­den­den hat. Auf dem Podi­um suchen Kreis­hand­werks­meis­ter Andre­as Frank, der Regio­nal­vor­sit­zen­de des DGB, Peter Fischer, und Bert­hold Kam­me­rer, SPD-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der im Kreis­tag Rott­weil, gemein­sam nach einer Lösung. Die Mode­ra­ti­on über­nimmt die Lei­te­rin der Fer­di­nand-von-Stein­beiß-Schu­le in Tutt­lin­gen, Ober­stu­di­en­di­rek­to­rin Susan­ne Gal­la.

Die Schwie­rig­kei­ten bei der Suche nach Aus­zu­bil­den­den sowie das Image hand­werk­li­cher Beru­fe wer­den dabei zen­tra­le The­men sein.