Michael Müller (links) und Ulrich Kohler (rechts) vom SPD-Ortsverein Schiltach zusammen mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Mirko Witkowski (Mitte). Foto: spd

Zum Abschluss des Kin­der­fe­ri­en­pro­gramms in Schiltach hat der SPD-Orts­ver­ein Schiltach am Sams­tag, 7. Sep­tem­ber 2019, einen Kin­der- und Jugend­floh­markt orga­ni­siert. Hier­über infor­miert die SPD in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Unter­stützt von ihren Eltern, zumeist waren es die Müt­ter, ver­kauf­ten Kin­der und Jugend­li­che nicht mehr benö­tig­tes Spiel­zeug. Dafür freu­ten sich die oft noch jun­gen Käu­fe­rin­nen und Käu­fer über die Ergän­zung des eige­nen Spiel­zeugs. Für eine gemüt­li­che Unter­hal­tung hat­te der SPD-Orts­ver­ein Tische und Bän­ke sowie Steh­ti­sche bereit­ge­stellt und ver­kauf­te für den klei­nen Hun­ger Würst­chen, Kuchen und Geträn­ke.

 

Dafür, dass am Sams­tag alles glatt lief sorg­ten sei­tens der SPD Doro Hüb­ner, Ulrich Koh­ler, und Micha­el Mül­ler. SPD-Kreis­vor­sit­zen­der Mir­ko Wit­kow­ski schau­te am Nach­mit­tag eben­falls mit sei­ner Fami­lie vor­bei. Er wür­dig­te das Enga­ge­ment der Schilta­cher Genos­sin­nen und Genos­sen und freu­te sich, dass der Floh­markt auf ein sehr reges Inter­es­se stieß.