SPD: Kleine Grundschulen erhalten

SPD-Kreisvorsitzender Torsten Stumpf kritisiert Plan der Grünen zur Schließung kleiner Grundschulen durch die Hintertür

Kreis Rott­weil (pm) – Am Wochen­en­de wur­de bekannt, dass die Grü­nen im Land­tag eine bes­se­re Bezah­lung von Schul­lei­tun­gen klei­ner Grund­schu­len blo­ckie­ren. Dies teilt der SPD-Kreis­ver­band Rott­weil in einer Pres­se­mit­tei­lung mit.

SPD-Kreis­vor­sit­zen­der Tors­ten Stumpf sieht dar­in einen hin­ter­lis­ti­gen Angriff der Grü­nen auf 111 Grund­schu­len im Land: „Die Grü­nen wol­len Schul­lei­tun­gen klei­ner Grund­schu­len bewusst schlech­ter stel­len als ande­re. Damit wird es noch schwie­ri­ger die frei­en Stel­len im länd­li­chen Raum zu beset­zen. Den Schu­len droht damit mit­tel­fris­tig das Aus.“

Schul­lei­tun­gen prä­gen die Qua­li­tät einer Schu­le maß­geb­lich, indem sie unter ande­rem das Pro­fil der Schu­le schär­fen, das Kol­le­gi­um fach­lich wei­ter­ent­wi­ckeln und die Unter­richts­ver­sor­gung orga­ni­sie­ren. Der­zeit sind lan­des­weit jedoch 143 Schul­lei­ter­stel­len an Grund­schu­len nicht besetzt. Aus Sicht von Tors­ten Stumpf ist das ein Alarm­si­gnal, dem poli­ti­sche Kon­se­quen­zen fol­gen müs­sen.

Es ist unver­ant­wort­lich gegen­über Lehr­kräf­ten, Kin­dern und Gemein­den, klei­ne Grund­schu­len im neu­en Pro­gramm zur Ent­las­tung und Stär­kung von Schul­lei­tun­gen kom­plett aus­zu­klam­mern“, bemän­gelt Tors­ten Stumpf. Eine Grund­schu­le vor Ort sei für vie­le Kom­mu­nen, die mit gro­ßen Zen­tren um die Gunst jun­ger Fami­li­en kon­kur­rie­ren, ein ent­schei­den­der Stand­ort­fak­tor. „Wenn es nach den Grü­nen geht, sol­len die klei­nen Grund­schu­len an ihrer schlech­ten Aus­stat­tung und dem Leh­rer­man­gel lang­sam zugrun­de gehen“, ist Tors­ten Stumpf empört und bekennt sich deut­lich zum Grund­satz ‚Kur­ze Bei­ne, kur­ze Wege‘, ins­be­son­de­re auch für Grund­schu­len im länd­li­chen Raum.