Trubel mit dem Double beim Gassentheater Deißlingen

DEISSLINGEN – Das Deißlinger Gassentheater ist wieder fleißig am Proben. Dieses Jahr heißt das Lustspiel, das am 26. und 27. Oktober sowie am 2. und 3. November aufgeführt wird, „Trubel mit dem Double“, ist von Bodo Sonten und handelt von einem jungen Pfarrer, der frischen Wind in die Gemeinde bringt. Die holde Frauenschar jeden Alters liegt ihm von Anfang an zu Füßen. Die Männer hingegen müssen das Geld für die Sanierung des undichten Kirchendachs beschaffen helfen. Dabei geht es um Liebe, Mitgift und natürlich, wie der Titel schon sagt, um Verwechlungen in doppelter Hinsicht.


Die Schauspieler des Gassentheaters versprechen, dass die Zuschauer bei allem hautnah dabei sind und ihre Lachmuskeln garantiert sehr strapaziert werden. Natürlich wird wie immer in Deißlinger Schwäbisch gespielt, und am Lokalkolorit fehlt es auch nicht, wie man es eben vom Gassentheater gewohnt ist. Mit dabei sind Uwe Günter als Max Tanner, Bauer vom Tannenhof, Carolin Bodmer als Resi, seine Frau, Julia Penck als Tochter Maria Tanner. Petra Flaig spielt die Magd Zenzl, Christian Liebermann den Pfarrer Karl, Sebastian Bayer gibt Oskar, den Sohn vom Maierhof, Michael Schmitt den Bürgermeister Josef Stemmer und Eva Natschke dessen Frau Gerda.


Der Kartenvorverkauf findet am Samstag, 12. Oktober von 15 bis 16.30 Uhr im katholischen Gemeindezentrum an der Pfarrgasse statt. Die Aufführungen sind am Samstag, 26. Oktober um 20 Uhr, am Sonntag, 27. Oktober um 19.30 Uhr, am Samstag, 2. November um 20 Uhr und am Sonntag, 3. November um 14.30 Uhr, jeweils ebenfalls im katholischen Gemeindezentrum.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de