Das Gassentheater probt derzeit das Stück "Trubel mit dem Double". Foto: Moni Marcel

DEISSLINGEN – Das Deiß­lin­ger Gas­sen­thea­ter ist wie­der flei­ßig am Pro­ben. Die­ses Jahr heißt das Lust­spiel, das am 26. und 27. Okto­ber sowie am 2. und 3. Novem­ber auf­ge­führt wird, „Tru­bel mit dem Dou­ble“, ist von Bodo Son­ten und han­delt von einem jun­gen Pfar­rer, der fri­schen Wind in die Gemein­de bringt. Die hol­de Frau­en­schar jeden Alters liegt ihm von Anfang an zu Füßen. Die Män­ner hin­ge­gen müs­sen das Geld für die Sanie­rung des undich­ten Kir­chen­dachs beschaf­fen hel­fen. Dabei geht es um Lie­be, Mit­gift und natür­lich, wie der Titel schon sagt, um Ver­wech­lun­gen in dop­pel­ter Hin­sicht.


Die Schau­spie­ler des Gas­sen­thea­ters ver­spre­chen, dass die Zuschau­er bei allem haut­nah dabei sind und ihre Lach­mus­keln garan­tiert sehr stra­pa­ziert wer­den. Natür­lich wird wie immer in Deiß­lin­ger Schwä­bisch gespielt, und am Lokal­ko­lo­rit fehlt es auch nicht, wie man es eben vom Gas­sen­thea­ter gewohnt ist. Mit dabei sind Uwe Gün­ter als Max Tan­ner, Bau­er vom Tan­nen­hof, Caro­lin Bod­mer als Resi, sei­ne Frau, Julia Penck als Toch­ter Maria Tan­ner. Petra Flaig spielt die Magd Zenzl, Chris­ti­an Lie­ber­mann den Pfar­rer Karl, Sebas­ti­an Bay­er gibt Oskar, den Sohn vom Mai­er­hof, Micha­el Schmitt den Bür­ger­meis­ter Josef Stem­mer und Eva Natsch­ke des­sen Frau Ger­da.


Der Kar­ten­vor­ver­kauf fin­det am Sams­tag, 12. Okto­ber von 15 bis 16.30 Uhr im katho­li­schen Gemein­de­zen­trum an der Pfarr­gas­se statt. Die Auf­füh­run­gen sind am Sams­tag, 26. Okto­ber um 20 Uhr, am Sonn­tag, 27. Okto­ber um 19.30 Uhr, am Sams­tag, 2. Novem­ber um 20 Uhr und am Sonn­tag, 3. Novem­ber um 14.30 Uhr, jeweils eben­falls im katho­li­schen Gemein­de­zen­trum.