Zwischen Gößlingen und Zimmern unter der Burg versperrt ein umgestürzter Baum die Straße. Foto: fw

DIETINGEN-GÖSSLINGEN – Am letz­ten Frei­tag des Jah­res 2017 wur­de die Feu­er­wehr­ab­tei­lung Göß­lin­gen zu einem Klein­ein­satz geru­fen. Grund war ein Baum, der die Stra­ße zwi­schen Göß­lin­gen und Zim­mern unter der Burg ver­sperrt und eine Strom­lei­tung mit­ge­ris­sen haben soll.

Die Göß­lin­ger Feu­er­wehr sperr­te zunächst die Stra­ße und sicher­te somit die Ein­satz­stel­le, da der Baum die kom­plet­te Stra­ße blo­ckier­te. Da sich der Ein­satz­ort jedoch außer­halb des Zustän­dig­keits­be­reichs der Die­tin­ger Wehr befand, alar­mier­te die Rott­wei­ler Leit­stel­le die zustän­di­ge Feu­er­wehr­ab­tei­lung Zim­mern unter der Burg, die kur­ze Zeit spä­ter anrück­te.

Die Göß­lin­ger über­ga­ben die Ein­satz­stel­le an die Zim­mer­ner Kame­ra­den. Da es sich bei der abge­ris­se­nen Lei­tung um kei­ne Strom­lei­tung han­del­te, konn­te der Baum zügig geräumt wer­den.
Bei die­sem Ein­satz war die Die­tin­ger Feu­er­wehr mit elf Mann und zwei Ein­satz­fahr­zeu­gen vor Ort. Nach einer drei­vier­tel Stun­de konn­te Ein­satz­en­de ver­mel­det wer­den.