- Anzeigen -

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

(Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...
14.6 C
Rottweil
Montag, 25. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

    (Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...

    Unterwegs auf dem eindrucksvollen Franziskusweg

    ROTTWEIL – „Sei gepriesen für Sonne, Wind und Regen“ – so heißt es im berühmten Sonnengesang des Franz von Assisi aus dem 12. Jahrhundert. All diese Naturelemente begleiteten die Teilnehmer auf dem dritten Teil des Franziskanischen Friedenswegs von Spoleto ins landschaftlich schön gelegene Rietital. Damit ging für die 14-köpfige Gruppe eine Pilgerwanderung zu Ende, die 2017 im toskanischen La Verna begonnen hatte.

    Insgesamt bemisst die Wanderstrecke 350 Kilometer und ist in 21 Tagesetappen aufgeteilt. Dieser letzte siebentägige Abschnitt war wegen seiner vielen Auf- und Abstiege eine besondere Herausforderung. Angeboten wurde diese Pilgerreise „Franziskanien mit allen Sinnen – Franziskus im Heute begegnen“ von der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Rottweil und Zollernalbkreis unter Leitung von Frido Ruf und Ursula Grau.  Mit vielfältigen Erlebnissen und Eindrücken im Gepäck wie auch im Herzen kehrten die Teilnehmer aus Italien zurück.

    Der heilige Franz von Assisi hat in ganz Mittelitalien seine Spuren hinterlassen. Heute sind dies Orte, die eine besondere Atmosphäre und Spiritualität ausstrahlen und die inzwischen viele Menschen aus allen Konfessionen und aus aller Welt anziehen. Der erst vor ein paar Jahren entstandene Franziskusweg verbindet diese spirituellen Orte in der Toskana, Umbrien und Latium und führt dabei meist durch unberührte Natur, abwechslungsreiche Kulturlandschaft und kleine pittoreske mittelalterliche Städtchen.

    Der Startpunkt war in diesem Jahr in Spoleto. Eine Sehenswürdigkeit ist der Dom Maria Assunta mit seinem prächtigen Deckenfresko von der Krönung Mariens. Im Dom ist auch einer der beiden handschriftlich verfassten Briefe von Franziskus ausgestellt. Von Spoleto ging es steil bergan zum heiligen Berg Monteluco mit seinem faszinierenden Steineichenwald. Auch dort wieder eine franziskanische Eremitage, deren Ursprünge auf Franziskus zurückgehen, der sich gerne an diesen besonderen Platz über dem Spoletotal zurückzog. Dann stand die anstrengendste Pilgerwanderung an: zunächst ansteigend mit weiteren herrlichen Aussichten auf das umbrische Tal, dann wieder hinunter ins Neratal bis nach Monterivoso, wo eine alte Burganlage aus dem 11. Jahrhundert als Herberge diente. Schließlich wieder bergauf zum idyllisch gelegenen Dorf Pollino und am darauf folgenden Tag ein erster Blick ins liebliche Rietital mit seinen schönen kleinen Orten und den vier bekannten franziskanischen Einsiedeleien.

    In Poggio Bustone sticht die herrliche Lage der Einsiedelei ins Auge. Auf der einen Seite der Blick über die Häuser ins Tal hinunter, auf der anderen eine wild-romantische Berglandschaft. Hierher ist Franziskus mit wenigen Gefährten gezogen, als er mit seiner Familie, mit seiner Zunft sowie der Stadt Assisi gebrochen hatte.  Dort nahmen ihn die Menschen gerne auf. Auch das nur wenige Kilometer entfernt liegende Kloster La Foresta nahe Rieti diente ihm immer wieder als Rückzugsort. Eine der bedeutendsten Einsiedeleien im Rietital ist Fonte Colombo, das auch als das „franziskanische Sinai“bezeichnet wird.

    Hier im abseits gelegenen Koster hat Franziskus 1223 die endgültige Ordensregel für seine Minderen Brüder formuliert, der Legende nach auf Geheiß Christi. Am letzten Tag, nach einer weiteren langen Wanderung, stieg die Gruppe hinauf nach Greccio. Die Einsiedelei dort ist vor allem bekannt durch die Erzählung, wie Franziskus mit einer lebendigen Krippe 1223 das erste Krippenspiel inszenierte. Dieses Erlebnis fand damals so großen Anklang, dass es weiter verbreitet wurde in den Krippendarstellungen in der ganzen Welt. Zufrieden, dankbar, stolz und inspiriert, zudem mit den zahlreichen Pilgerstempeln des Weges ausgestattet, ging es am letzten Tag aus dem Rietital  wieder heraus und in Stroncone fand die Pilgerwanderung, welche die Gruppe drei Jahre lang miteinander und mit franziskanischer Spiritualität in Verbindung sein ließ, ihren Abschluss. Zurück bleiben tiefe und dankbare Erinnerungen.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    ESV-Männer sind Meister der Landesliga A

    Corona hat auch die Spielrunde der Sportkegler zwei Spieltage vor Schluss zum Erliegen gebracht. Jetzt ist endgültig Schluss, und es gibt Gewissheit.

    Schweizer AG: Hauptversammlung per Video

    Vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie und einem Versammlungsverbot bis zum 31. August hätten sich der Vorstand und der Aufsichtsrat der Schweizer Electronic AG dazu...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Paradiesplatz in Schramberg: Bauarbeiten beginnen

    Am Montagmorgen haben die Vorarbeiten für die Großbaustelle unter und auf dem Paradiesplatz begonnen. Dazu gehört auch die Verlegung der Bushaltestelle vor dem Lichtpielhaus....

    Brand im Falkenstein: Brandursache wird untersucht

    SCHRAMBERG  (him) –  Noch nicht geklärt ist, wie es am Mittwochabend zum Brand in einem Wohnhaus in der Rausteinstraße kommen konnte. Die NRWZ hat...

    Autokinoevent macht die Pfingsttage in Schramberg zum Leinwandevent

    (Anzeige). Mit tollen Klassikern läutet der MAS-Veranstaltungsservice in Zusammenarbeit mit mehreren Kooperationspartnern das Autokino-Event in Schramberg ab Freitag, 29. Mai, ein. Hierüber informiert die...

    Landkreis Rottweil nimmt auch in diesem Jahr am Stadtradeln teil

    KREIS ROTTWEIL - Radfahren ist in Zeiten wie diesen auch wunderbar alleine, zu zweit oder im Rahmen der Familie möglich. Durch die...

    Gottesdienst in Gemeinschaft ist ein Geschenk

    ROTTWEIL - Nach acht Wochen Pause, „einer gefühlten Ewigkeit“, wie Pfarrer Timo Weber es bei der Begrüßung ausdrückte, fand im Heilig-Kreuz Münster...

    „Homeschooling“: Gute Noten für die Grund- und Werkrealschule Villingendorf

    VILLINGENDORF - Wenn nach den Pfingstferien sämtliche Schüler in einem rollierenden System zurück in die Villingendorfer Schule kommen dürfen, werden bis zu...

    Senioren Union begrüßt Verbesserung der Situation von pflegenden Angehörigen

    ROTTWEIL - In einer kurzfristig einberufenen Digitalkonferenz hat die CDU Senioren Union unter der Leitung von Karl Heinz Glowalla und Hugo Bronner...
    - Anzeige -