Villingendorf: Ford prallt in Gegenverkehr

Foto: SDMG/Maurer

In den Gegen­verkehr geschleud­ert ist eine 43-jährige  Ford-Fahrerin am Don­ner­stag gegen 17 Uhr auf der B 14 bei Villin­gen­dorf. Bei dem Zusam­men­prall wurde die Frau leicht ver­let­zt. Die Bun­desstraße musste ges­per­rt wer­den.

Fotos: SDMG/Maurer

Am Don­ner­stagabend hat sich auf der Bun­desstraße 14 zwis­chen Villin­gen­dorf und Tal­hausen ein Verkehrsun­fall ereignet.  Eine Ford-Fahrerin fuhr die B 14 von Villin­gen­dorf kom­mend in Rich­tung Tal­hausen. Kurz vor Tal­hausen kam sie nach ein­er Recht­skurve mit ihrem Wagen ins Schleud­ern kam nach links von der Fahrbahn ab. Die Polizei geht davon aus, dass die Frau zu schnell unter­wegs gewe­sen ist.

Der Klein­wa­gen prallte dann mit einem ent­ge­gen kom­menden Liefer­wa­gen zusam­men. Die Fahrerin des Fords wurde leicht ver­let­zt, der Fahrer des Sprint­ers und dessen Beifahrer blieben unver­let­zt.

Die Strecke wurde während der Unfal­lauf­nahme kom­plett ges­per­rt.

An den bei­den beteiligten Fahrzeu­gen ent­stand laut Polizei ein Gesamtschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Der schon etwas ältere Ford Fies­ta der Unfal­lverur­sacherin sei
der­art demoliert wor­den, dass die Polizei von einem Totalschaden aus­ge­ht.