Die Sechstklässler begrüßten mit einem „Lied vom Apfelbaum“ ihre Nachfolger in Klassenstufe 5. Foto: pm

VILLINGENDORF – Unter dem Mot­to des „Wach­sens“ stand die Ein­schu­lungs­fei­er der neu­en fünf­ten Klas­sen an der GWRS Vil­lin­gen­dorf. Unter Lei­tung von Musik­leh­rer Rapha­el Meiß­ner begrüß­ten die Sechst­kläss­ler mit einem „Lied vom Apfel­baum“ ihre Nach­fol­ger in Klas­sen­stu­fe 5 und beschenk­ten die­se mit selbst gestal­te­ten Ton­töpf­chen und Pflan­zen­sa­men, die zusam­men mit ihren neu­en Besit­zern in den nächs­ten Wochen auf­ge­hen und wach­sen mögen.

Die Fünft­kläss­ler selbst hat­ten mit ihren neu­en Klas­sen­leh­re­rin­nen Lena Wag­ner und Clau­dia Seif­ried an ihrem ers­ten Unter­richts­tag gleich ein klei­nes Thea­ter­stück ein­ge­übt. „Eine klei­ne Son­nen­blu­me“ stand wie­der­um stell­ver­tre­tend für das anste­hen­de „Wach­sen und Gedei­hen“ der Kin­der. Wag­ner und Seif­ried ver­spra­chen ihren Schü­le­rin­nen und Schü­lern, sie mit Herz und Son­nen­wär­me zu unter­stüt­zen und bei einem Regen­guss oder star­kem Wind stets zur Sei­te zu ste­hen.

Rek­tor Rai­ner Kropp-Kur­ta durf­te die 32 Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus Vil­lin­gen­dorf (12), Die­tin­gen (7), Epfen­dorf (4), Rott­weil (4), Bösin­gen (3), Dun­nin­gen und Obern­dorf (je 1) schließ­lich offi­zi­ell an der GWRS auf­neh­men und freu­te sich über den mit zwei Klas­sen his­to­risch ein­ma­li­gen Ein­schu­lungs­jahr­gang der Sekun­dar­stu­fe. Die fünf­te Klas­sen­stu­fe sei hier sym­pto­ma­tisch für die gesam­te Bil­dungs­ein­rich­tung, wel­che die Rekord-Schü­ler­zah­len aus dem Vor­jahr zu Schul­jah­res­be­ginn mit über 350 Kin­dern und Jugend­li­chen noch­mals nach oben kor­ri­gie­ren konn­te.