- Anzeigen -

Mit dem Auto in den Sommerurlaub

(Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

Hauskauf im Dorf: Alles auf Grün!

(Anzeige). Bauen & Wohnen im Juli 2020 - das Sonderthema auf NRWZ.de. Mit interessanten Berichten und unterstützt vom lokalen Handwerk. Themen diesmal:...

Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

(Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

(Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

(Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...
17 C
Rottweil
Dienstag, 4. August 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

    (Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

    Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

    (Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

    Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

    (Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...

    Mit dem Auto in den Sommerurlaub

    (Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

    Hauskauf im Dorf: Alles auf Grün!

    (Anzeige). Bauen & Wohnen im Juli 2020 - das Sonderthema auf NRWZ.de. Mit interessanten Berichten und unterstützt vom lokalen Handwerk. Themen diesmal:...

    Volker Kauder mit gemischter Bilanz zum Ende der Sommertour 2019

    „Bewahrung der Schöpfung“ ist umfassender als die Debatte um die Eindämmung von CO2 / „Gerüstet für die Zukunft?“

    Sind wir gerüstet für die Zukunft? Dieser Frage ging der Bundestagsabgeordnete Volker Kauder in diesem Jahr zwei Wochen lang nach. Die Bilanz fällt recht unterschiedlich aus, wie die CDU in einer Pressemitteilung informiert.

    Es ist schon gute Tradition, dass der CDU-Politiker beim Dämmerschoppen in der Gartenwirtschaft des Gasthofs „Zum Pflug“ in Schiltach-Vorderlehengericht die wesentlichen Punkte zusammenfasst, die er mitnimmt in seine weitere politische Arbeit.

    So ist die Situation der Wirtschaft „noch stabil“, konstatierte Volker Kauder nach dem Besuch etlicher Betriebe in der Region. Doch wie er bei der Weltfirma Trumpf-Laser, bei der er am gleichen Tag gewesen war, feststellen musste, sind die Warnzeichen nicht zu übersehen. Ein Auftragsrückgang bedeute noch keine Katastrophe und könne verkraftet werden, auch weil es immer schwieriger werde, geeignetes und gut qualifiziertes Personal zu finden. Die konjunkturelle Eintrübung jedoch ist unverkennbar.

    Ein großes Thema ist nach wie vor die unbefriedigende Lage beim schnellen Internet: „Hier müssen wir unbedingt besser werden.“

    Eine große Herausforderung stellen für den Bundestagsabgeordneten dieses Wahlkreises die ärztliche Versorgung und damit der gesamte gesundheitliche Bereich dar. Mit einer klaren und eindeutigen Aussage: „Entscheidend ist die Qualität. Vor allem auch bei der Frage nach der Zahl der Krankenhäuser.“

    Beim Ausbau der Gäubahn besteht Volker Kauder auf der Anbindung an den Flughafen: So laute der Beschluss, und der müsse umgesetzt werden. Wie überhaupt die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur „ein wichtiges Anliegen für uns im ländlichen Raum“ sei: „Wir sind darauf angewiesen, dass die Verkehrsadern in Ordnung sind. Wir wollen nicht zur Provinz verkommen, und darum brauchen wir die Anschluss- und Verbindungsmöglichkeiten auf allen Gebieten.“

    Bei der im Lande oft hoch emotional diskutierten Frage um den Klimaschutz ist ihm die Diskussionslage zu eng geführt: Als Christlicher Demokrat will er  die Thematik unter dem Stichwort „Bewahrung der Schöpfung“ breiter anlegen: die Situation ist dramatisch und kann schon deshalb nicht mit einer Politik wie dem Verbieten von Flügen – „Ich bin gegen eine Symbolpolitik, die zu einem guten Gewissen beitragen mag, aber ineffektiv ist“ – nicht  zu dem Ziel führen, das wir gemeinsam anstreben.

    Schließlich macht sich Volker Kauder in dieser „unruhigen Zeit, in der viel von Unsicherheit zu spüren ist und in der sich auch die Debattenkultur auf einem teilweise erschreckend tiefen Niveau abspielt“ Sorgen um den Zustand der Demokratie. Und darum seine Schlussfolgerung: „Es kommt gerade in diesen Zeiten auf uns, auf die Union an. Wir brauchen stabile Verhältnisse. Gerade wenn man auf die zahlreichen Krisenherde blickt, ist dies umso dringlicher.“

    Stefan Teufel, CDU-Kreisvorsitzender und  Landtagsabgeordneter, ergänzt den Bundespolitiker vor allem auch in den Bereichen, in denen das Land zuständig ist: „Bei der Bildung ist es uns gelungen, elf Millionen Euro für Investitionen in  den Kreis Rottweil zu generieren. Dies ist eine wesentliche und wichtige Hilfe für unsere Bildungseinrichtungen.“

    Bei der zukünftigen Ausrichtung der Landwirtschaft, für Volker Kauder wie für Stefan Teufel unerlässlich für einen intakten, lebenswerten ländlichen Raum, kommt es für den Landtagsabgeordneten ganz wesentlich darauf an, dass die konventionelle und die biologische Landwirtschaft nicht gegeneinander ausgespielt werden, sondern dass sie beide ihren Platz und ihre Berechtigung haben.

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    Aktuelle Stellenangebote

    Share via
    Send this to a friend