Volksbank Deisslingen wächst weiter profitabel

Von links: Vorstandsmitglied Steffen Schlenker, die Aufsichtsräte Peter Emminger und Florian Moosmann, Vorstandssprecher Christoph Groß und Aufsichtsratsvorsitzender Joachim Hengstler. Foto: Moni Marcel

DEISSLINGEN – Die Volks­bank Deiss­lin­gen bilan­zier­te wäh­rend der Gene­ral­ver­samm­lung am Frei­tag in der Sport- und Fest­hal­le Lauf­fen ein erfolg­rei­ches Geschäfts­jahr 2017. Die Mit­glie­der wer­den mit einer Divi­den­de in Höhe von 2,75 Pro­zent sowie einem Bonus von einem Pro­zent am Erfolg betei­ligt.

Joa­chim Hengst­ler, Vor­sit­zen­der des Auf­sichts­ra­tes, freu­te sich über die voll­be­setz­te Hal­le: „Das zeigt Ihre Ver­bun­den­heit mit unse­rer Volks­bank.“ Zahl­rei­che Vor­stands­mit­glie­der benach­bar­ter Volks- und Raiff­ei­sen­ban­ken sowie Land­rat Wolf-Rüdi­ger Michel waren eben­falls gekom­men. Hengst­ler beton­te das beson­de­re Ver­trau­ens­ver­hält­nis der Bank zu ihren Mit­glie­dern und Kun­den. Als Genos­sen­schaft sei man aus­schließ­lich ihnen, „der genos­sen­schaft­li­chen Fami­lie“, ver­pflich­tet, dies sei die Grund­la­ge des Geschäfts­mo­dells und wich­ti­ger Erfolgs­fak­tor für die Zukunft. Die­se Fami­lie ist auch im ver­gan­ge­nen Geschäfts­jahr gewach­sen: 3312 Mit­glie­der (+117) haben 12716 Antei­le (+504) gezeich­net.

Vor­stands­mit­glied Stef­fen Schlen­ker erklär­te die Jah­res­rech­nung und bean­trag­te die Zustim­mung zur Gewinn­ver­wen­dung. Die Mit­glie­der zeig­ten sich mit den vor­ge­leg­ten Zah­len sehr zufrie­den und stimm­ten allen Beschluss­vor­schlä­gen von Auf­sichts­rat und Vor­stand ohne Gegen­stim­me zu. Zuvor hat­te Vor­stands­spre­cher Chris­toph Groß das pro­fi­ta­ble Wachs­tum der Bank erläu­tert. Stei­ge­run­gen der Bilanz­sum­me, des betreu­ten Kun­den­vo­lu­mens und der Pro­fi­ta­bi­li­tät lie­gen deut­lich über dem Durch­schnitt des Ver­ban­des. Die Volks­bank Deiss­lin­gen hat im ver­gan­ge­nen Jahr 61 Mil­lio­nen Euro neu aus­ge­lie­hen und damit die wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung von pri­va­ten und geschäft­li­chen Kun­den in der Regi­on unter­stützt.

Die Wert­schöp­fung vor Ort bezif­fer­te Groß auf 2,641 Mil­lio­nen Euro. Neben den Gehäl­tern in Höhe von 2,256 Mil­lio­nen Euro flie­ßen hier 240.000 Euro Gewer­be­steu­er, 116.000 Euro Divi­den­de und 30.000 Euro an Spen­den ein. Beson­ders wich­tig war es dem Vor­stand­spre­cher, der Ver­samm­lung die gute Zukunfts­per­spek­ti­ve der Volks­bank Deiss­lin­gen auf­zu­zei­gen. Unter dem Claim „ange­nehm anders“ sei man nah am Kun­den, bera­te fair und qua­li­täts­be­wusst und bie­te mit fla­chen Hier­ar­chi­en und kur­zen Wegen schnel­le Ent­schei­dun­gen: „Wir woh­nen unter Ihnen und wol­len Ihnen auch mor­gen noch in die Augen sehen kön­nen“ for­mu­lier­te Groß ganz plas­tisch.

Das lau­fen­de Geschäfts­jahr sei ähn­lich erfolg­reich ange­lau­fen wie das ver­gan­ge­ne, so dass die Bank trotz der anhal­ten­den Nied­rig­zins­pha­se mit einem ähn­lich guten Ergeb­nis rech­net. Wich­ti­ge Auf­ga­be sei es, das Eigen­ka­pi­tal wei­ter zu stär­ken, um so die Basis für künf­ti­ges Wachs­tum zu legen.

Bür­ger­meis­ter Ralf Ulb­rich zeig­te sich froh, „dass die größ­te Per­so­nen­ver­ei­ni­gung in unse­rer Gemein­de so erfolg­reich ist.“ Er dank­te der Volks­bank Deiss­lin­gen für das viel­fäl­ti­ge Enga­ge­ment in der Gemein­de. Mit Blick auf die anste­hen­de Umge­stal­tung der Orts­mit­te ver­sprach Ulb­rich, dass er für die wei­ter­hin gute Erreich­bar­keit der Bank und hin­rei­chen­de Park­mög­lich­kei­ten ein­tre­ten wer­de: „Die Volks­bank Deiss­lin­gen ver­dient die vol­le Unter­stüt­zung der Gemein­de.“

Beschlos­sen wur­de die Gene­ral­ver­samm­lung mit einer hoch­ka­rä­ti­gen Ehrung für Peter Emmin­ger, der für 25-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft im Auf­sichts­rat die sil­ber­ne Ehren­na­del des baden-würt­tem­ber­gi­schen Genos­sen­schafts­ver­ban­des erhielt. Bei den Wah­len zum Auf­sichts­rat wur­de das Man­dat von Flo­ri­an Moos­mann ein­stim­mig ver­län­gert.