Symbolbild: gg

Eine 55-jäh­ri­ge Motor­rol­ler­fah­re­rin wur­de bei einem Ver­kehrs­un­fall auf der Kreis­stra­ße zwi­schen Wel­len­din­gen und Rott­weil lebens­ge­fähr­lich ver­letzt. Das berich­tet die Poli­zei. Tra­gisch: Die 55-Jäh­ri­ge hat­te kurz zuvor den Motor­rol­ler gekauft.

Sie befand sich gegen 12.15 Uhr auf der Heim­fahrt, als sie aus unbe­kann­ter Ursa­che in einer leich­ten Links­kur­ve nach rechts ins Ban­kett kam und in der Fol­ge schwer stürz­te. Sie kam mit dem Ret­tungs­hub­schrau­ber ins Kran­ken­haus.

Am Motor­rol­ler ent­stand Total­scha­den in Höhe von etwa 400 Euro.

Für die Lan­dung des Ret­tungs­hub­schrau­bers und Ver­sor­gung der Ver­letz­ten war die Kreis­stra­ße für rund eine Stun­de gesperrt.