"Weltkartebild" an der Lauterbacher Schule. Foto: sr

Noch steht das Gerüst, aber das Gemäl­de ist voll­endet: Die Grund­schu­le Lau­ter­bach hat einen neu­en Look. Auf zehn mal drei­zehn Meter prangt eine gro­ße Welt­kar­te, die von vie­len ver­schie­de­nen Kin­dern bevöl­kert wird. „Wir sind alle total begeis­tert“, freut sich Son­ja Rajsp, die das Pro­jekt von Anfang an ent­wi­ckelt und beglei­tet hat.

Die Ent­wür­fe der Schul­kin­der wur­den ori­gi­nal­ge­treu auf der Kopf­sei­te des Schul­hau­ses dar­ge­stellt. Unter dem Mot­to „Wir spie­len zusam­men“ sieht man Kin­der, die sich über Kon­ti­nen­te hin­weg Bäl­le zuwer­fen, schau­keln, mit ande­ren Kin­dern spie­len. Die Figu­ren, die die Kin­der gemalt haben, haben gro­ßen Charme. „Lei­der konn­ten wir nicht alle Ent­wür­fe auf die Fas­sa­de brin­gen, es war ein­fach zu wenig Platz – wir hät­ten gern noch viel mehr hin­ge­malt“, so Maler­meis­ter Claus Öhler, der für die krea­ti­ve Arbeit zustän­dig war.

In einem zwei­ten Schritt wer­den jetzt noch Schau­ta­feln erstellt, deren Inhalt eben­falls von den Lau­ter­ba­cher Schul­kin­dern erar­bei­tet wur­de. „Hier geht es um Kin­der­rech­te und Kin­der­pflich­ten, und dass es am wich­tigs­ten ist, dass man fried­lich mit­ein­an­der lebt“, erklärt Rek­to­rin San­dra Win­ter­hal­ter. Die Schau­ta­feln wer­den pünkt­lich zum Fest fer­tig­ge­stellt sein.

Das Pro­jekt „Wir spie­len zusam­men – inte­gra­ti­ve Welt­kar­te auf der Lau­ter­ba­cher Schul­haus­fas­sa­de“ wur­de auf Antrag des Netz­werks Will­kom­men Lau­ter­bach von der Initia­ti­ve Alli­anz für Betei­li­gung und der Baden-Würt­tem­berg Stif­tung finan­ziert und ist eines von sechs Pro­jek­ten, die im Rah­men von „Viel­falt gefällt – Orte des Mit­ein­an­ders“ geför­dert wer­den. Zur Ein­wei­hung fin­det ein klei­nes Fas­sa­den­fest mit Musik und Häpp­chen und statt.

Wir wol­len mit einem Gläs­chen Sekt oder Saft auf den neu­en Hin­gu­cker in Lau­ter­bach und auf das gute Mit­ein­an­der ansto­ßen. Hier­zu sind Schü­ler, Eltern, Leh­rer und die inter­es­sier­te Bevöl­ke­rung recht herz­lich ein­ge­la­den“, so Brit­ta Schon­del­mai­er vom Netz­werk Will­kom­men. Ter­min ist der 29. Mai um 11.30 Uhr vor der neu­en Schul­haus­fas­sa­de. Bei schlech­tem Wet­ter fin­det die Ver­an­stal­tung im Gym­nas­tik­saal statt. Zum Fas­sa­den­fest wird auch eine Ver­tre­te­rin der Alli­anz für Betei­li­gung anwe­send sein.