- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
13.5 C
Rottweil
Mittwoch, 23. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Weniger Straße, mehr Kosten (NRWZ.de+)

Lauterbach

Die Ortsdurchfahrt von Lauterbach in Richtung Sulzbach, ab der Abzweigung zum Sportplatz, wird ausgebaut. Allerdings nur ein Teil der ursprünglich geplanten Strecke. Dennoch sind die Kosten gewaltig gestiegen.

Wie das kam, das erläuterte Joachim Hilser vom Straßenbauamt dem Kreistag: Bereits im Jahr 2011 wurde die Aufnahme in ein Zuschussprogramm des Landes beantragt, aber erst im Juni 2018 erfolgte die Aufnahme in das Programm. Erst dann konnte das Projekt konkret angegangen werden. Mit dem Grunderwerb klappte es nicht so: Zwei Eigentümer wollten ihre Grundstücke nicht verkaufen, so dass die Ausbaustrecke eben verkürzt werden musste.

Als die Planung begann, wurden die Kosten der Hang-Absicherung zu gering eingeschätzt („eine grobe Kostenschätzung“, so Hilser). Beim Ausbau auf sechs Meter muss in den Hang eingegriffen werden, und die Erfahrungen in den letzten Jahren machten eine weitere Prüfung des Geländes notwendig. Und da stellte sich heraus: Es war eine weit solidere Stützwand erforderlich, die Kosten allein hierfür erhöhten sich von 550.000 auf 1,25 Millionen Euro. Dazu kommen noch 155.000 Euro für Steinschlag-Schutzzäune und Netze.

Außerdem wurde im Straßenkörper Teer festgestellt. Dessen Entsorgung schlägt mit 525.000 Euro zu Buche. Und dann kam noch die allgemeine Baukostensteigerung hinzu. So belaufen sich die Gesamtkosten der Maßnahme nun auf 3,89 statt wie bisher veranschlagt auf 2,44 Millionen. Die Notwendigkeit dieser Baumaßnahme illustrierte Hilser mit Bildern von der Straße.

Das rief eine längere Diskussion im Rat hervor, so dass Landrat Wolf-Rüdiger Michel im Hinblick auf die fortschreitende Zeit und acht ausstehende Wortbeiträge anmerkte, „eine Straße wird nicht um so billiger, je mehr Wortmeldungen es im Kreistag gibt.“ Thomas Haas (FWV) stellte darauf den Antrag auf Schluss der Debatte, der auch mit großer Mehrheit angenommen wurde. Die Maßnahme als solche wurde dann bei einer Gegenstimme und einigen Enthaltungen beschlossen.

Wie Hilser mitteilte, soll der Zuschussantrag alsbald gestellt werden, mit einem Bescheid rechnet er für Mitte Juni. Darauf können die Maßnahmen alsbald ausgeschrieben werden. Baubeginn soll dann im Sommer sein, Fertigstellung im Frühjahr 2021.

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote