Würdige Ehrung der Lebenshilfe-Jubilare

Beschäftigte aus der WfbM Waldmössigen mit Ihrer Urkunde. Foto: pm

KREIS ROTTWEIL – Jedes Jahr ist es das span­nen­de und lang­ersehn­te Event dem die Beschäf­ti­gen ent­ge­gen fie­bern: die behin­der­ten Men­schen wur­den im Rah­men der Fei­er­stun­de für ihre lang­jäh­ri­ge Betriebs­zu­ge­hö­rig­keit in der Lebens­hil­fe gGmbH geehrt.

Tech­ni­scher Lei­ter Udo Flaig  nahm die Ehrun­gen vor und wür­dig­te die Beschäf­tig­ten für ihre beacht­li­chen Leis­tun­gen und die Treue. Der­zeit arbei­ten cir­ca 220 Men­schen mit Behin­de­rung in der Lebens­hil­fe im Kreis Rott­weil gGmbH. Davon sind etwa 120 Per­so­nen in der Werk­statt in Wald­mös­sin­gen und 100 behin­der­te Men­schen in der Rott­wei­ler Werk­statt beschäf­tigt.

Unter­malt wur­den die Ver­an­stal­tun­gen in Rott­weil und Wald­mös­sin­gen durch ein klei­nes Ensem­ble der inklu­si­ven Blas­ka­pel­le „Inklu­si­b­la“, die sich aus behin­der­ten und nicht­be­hin­der­ten Mit­glie­dern der Lebens­hil­fe im Kreis Rott­weil gGmbH und der Stif­tung St. Fran­zis­kus Hei­li­gen­bronn zusam­men­setzt.

Aus aus der Werk­statt Rott­weil wur­den geehrt:

10 Jah­re: Ste­fan Hoff­ner, Nadi­ne Deutsch­le
20 Jah­re: Chris­ti­na Hirth
25 Jah­re: Tho­mas Birk­holz
35 Jah­re: Sieg­fried Ket­te­rer, Pris­ka Merk­le, Bea­trix Sonn­tag

Aus der Werk­statt Wald­mös­sin­gen wur­den geehrt:

10 Jah­re: Laris­sa Pathe, Andrea Gau­der­nack, Sven Ben-Char­ki, Micha­el Moos­mann
15 Jah­re: Denis Kre­mer, Oli­ver Klauß­ner, San­dra Kohn
20 Jah­re: Ste­fa­nie Peus­ner, Georg Nagel
25 Jah­re: Agnes Koop, Agim Nezi­ri
30 Jah­re: Sabi­ne Neff, Micha­el Stein­ecker, Ange­li­ka Jere­mi­as, Susan­ne Link
35 Jah­re: Karl-Heinz Juretz­ka

Aus dem För­der- und Betreu­ungs­be­reich in Rott­weil wur­den geehrt:

15 Jah­re: Sabri­na Metzlaff und Fitim Ter­na­va