Zimmern: Gasaustritt bei Energieversorger

Feuerwehr im Einsatz

Gegen 11.20 Uhr ist die Feuerwehr Zimmern am Donnerstag zu einem Gebäude eines Energieversorgers unter dem Alarmstichwort Brand 1 alarmiert worden – zunächst die niedrigste Kategorie. Vor Ort stellte sich jedoch eine etwas andere Lage dar.

„Wegen eines abgerissenen Manometers trat ein Gas aus“, berichtet Andreas Roth als Pressereferent der Zimmerner Wehr. Die Mitarbeiter hätten schnell reagiert und einen Schieber geschlossen, um einen weiteren Gasaustritt zu verhindern. Dabei sei einer der Mitarbeiter jedoch kontaminiert worden. Er musste vorsorglich zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden.

Im weiteren Verlauf wurde die Feuerwehr Rottweil nachgefordert, um mittels eines Be- und Entlüftungsgeräts das Gebäude schadstofffrei zu bekommen. Ein Trupp unter Atemschutz führte Messungen durch und kontrollierte das Gebäude, ehe es wieder an den Energieversorger übergeben wurde.

Für die Bevölkerung habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung bestanden, so die Zimmerner Wehr in ihrem Bericht.

Die Einsatzleitung hatte Kommandant Volker Schwab. Die Feuerwehr Zimmern war mit zwei Fahrzeugen und acht Mann, Rottweil mit zwei Fahrzeugen und fünf Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei war ebenfalls im Einsatz.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de