10.1 C
Rottweil
Sonntag, 8. Dezember 2019
Start Land­kreis Rott­weil Zim­mern: Jugend­feu­er­wehr 24 Stun­den im Dienst

Zimmern: Jugendfeuerwehr 24 Stunden im Dienst

-

Die Jugend­feu­er­wehr Zim­mern hat vom ver­gan­ge­nen Sams­tag auf Sonn­tag einen 24-Stun­­­den-Dienst absol­viert – und damit ähn­lich einer Berufs­feu­er­wehr gear­bei­tet.

Um 8 Uhr begann laut Jugend­wart Andre­as Roth die Schicht mit der Fahr­zeug­ein­tei­lung. „Über den gesam­ten Dienst hat­ten wir eini­ges auf dem Pro­gramm ste­hen”, so Roth: eine ver­miss­te Per­son im Wald, ein Fahr­zeug­brand auf dem Dorf­platz sowie der Brand eines Schup­pens in der Hans-Jakob-Stra­­ße. Zur Über­land­hil­fe ist die Jugend­feu­er­wehr dann – auch alles nur in der Übungs­an­nah­me – nach Rott­weil geru­fen wor­den, um beim Löschen eines Brands am Was­ser­turm zu hel­fen.

Dort arbei­te­te der Nach­wuchs bereits einen Ein­satz Hand in Hand ab. Im Anschluss gab es noch im Rott­wei­ler Feu­er­wehr­haus ein gemein­sa­mes Essen, wel­ches die Übung „toll abrun­de­te”, so Jugend­wart Roth.

Am frü­hen Abend war die Auf­re­gung dann groß. Die Brand­mel­de­an­la­ge im Bau­haus hat­te aus­ge­löst. Das Gebäu­de wur­de geräumt und die Jugend­feu­er­wehr ist ange­rückt, um der Sache auf den Grund zu gehen. „Gott sei Dank ein Fehl­alarm. So konn­te das Bau­haus wie­der an den Geschäfts­füh­rer über­ge­ben wer­den und die Kun­den konn­ten ihren Ein­kauf fort­set­zen”, so Roth.

Die Kids der Jugend­feu­er­wehr gönn­ten sich der­weil auf der Sonn­wend­fei­er der Abtei­lung Flöz­lin­gen eine klei­ne Pau­se. Doch kurz dar­auf, in der Nacht und am Mor­gen gin­gen die Ein­sät­ze gera­de so wei­ter, „und wir mach­ten”, so Roth, „nach einem stres­si­gen, aber tol­len und ereig­nis­rei­chen Dienst Fei­er­abend.”

 

- Adver­tis­ment -