SWR Werkstattkonzert mit dem Freiburger Ensemble Aventure

Kunststiftung Erich Hauser

0
30
SWR JetztMusik mit dem Ensemble Aventure in der Kunststiftung Erich Hauser . Foto: pm

ROTTWEIL – Schon seit 1999 findet jedes Jahr ein Konzert des SWR in der Werkstatthalle der Kunststiftung Erich Hauser statt. Das diesjährige Konzert von SWR JetztMusik mit dem Freiburger Ensemble Aventure am Freitag, 28. April, ab 20 Uhr steht unter dem Thema Vive Vivier.

Der franko-kanadische Komponist Claude Vivier zählt zu den tragisch umwitterten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Am 7. März 1983 wurde der erst 34-jährige von einem Serienmörder in seiner Pariser Wohnung erstochen. Damit endete eine Karriere – vorläufig. Rund zwanzig Jahre nach diesem gewaltsamen Tod wurde das höchst individuelle Werk Viviers mit seinen Erkundungen einer mikrotonalen Sprache wieder entdeckt.

György Ligeti war einer der vehementesten Propagandisten dieses Werkes und verschiedene Komponisten haben sich immer wieder von ihm anregen lassen. Der Weggefährte und Freund Johannes Fritsch lernte ihn während seiner Studienjahre bei Karlheinz Stockhausen in Köln kennen.

Bereits in Viviers Todesjahr 1983 komponierte er sein Gedenkstück. Für den serbischen Komponisten Marko Nikodijevic ist Vivier immer wieder ein direkter und indirekter Anknüpfungspunkt geblieben. Und in der spirituellen Religiosität Mark Andres kann man einer Seelenverwandtschaft begegnen.

1986 gegründet, gilt das Ensemble Aventure als eine der renommiertesten Formationen der Neuen Musik. Dem Ensemble ist es stets ein Anliegen, die Tradition der Neuen Musik mit aktuellen Positionen zu verknüpfen. 2014 war das Ensemble Aventure mit dem Programm „Wandlungen“ bereits zu Gast in der Kunststiftung Erich Hauser.