(Anzeige). Kunst, Livemusik und lecker Essen samt guten Bieren. Einen Abend lang für 77 Besucher zum Festpreis. Dazu laden der Rottweiler Künstler Tom Grimm und der Galerist Christoph Spreng am 9. Dezember ein. Die beiden haben sich mit Biersommelier Axel Fleck und dem Musiker David Malys zusammen getan.

“3 Akkorde. Tom Grimm.” Unter diesem Titel steht das Ausstellungsevent in der Galerie Hochmauren, das am 9. Dezember ab 18 Uhr stattfindet. Für 77 Menschen, denn der Punk stammt aus den 70-Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Wer Grimm und Spreng kennt, weiß: Das wird kein trockener Abend. Spreng ist ehemaliger Bierbrauer, er hat einen weiteren Meister dieses Fachs ins Team geholt: den Rottweiler Biersommelier Axel Fleck. Bei den Bieren, die dieser in der Galerie Hochmauren kredenzen will, wird es sich um welche handeln, die weit jenseits dessen liegen, was man so im Supermarktregal findet. So viel sei verraten: Mit Punk wird es wohl was zu tun haben.

Für die Häppchen zum Bierchen sorgt derweil das Weinhaus Kreuz aus Villingendorf. Nicht weniger als “Gaumenfreuden” werden versprochen. Alles im Eintrittspreis enthalten.

“Polarität”. Objektkasten von Tom Grimm. Foto: gg

Und dafür gibt es zudem Kunst und Musik. Tom Grimm, Künstler aus Rottweil, hat 77 Objektkästen gefertigt, jeder Besucher wird einen erhalten. Nicht käuflich zu erwerben, das Ding gibt’s nur an diesem Abend geschenkt. Außerdem zeigt Grimm Schallplattencover aus 40 Jahren Punkrock – und aus seiner eigenen Sammlung, wie er der NRWZ verriet. Und er präsentiert neue und noch nie gezeigte eigene Werke. Diese zeigt die Galerie Hochmauren 14 weitere Tage.

David Malys sorgt für die Musik. “Innovation trifft Tradition”, so sein Motto. Und dann wird “Zielgruppe” auftreten. Die hören sich laut Ankündigung an wie Deutschpunk, “aber die Dinge sind halt wie sie sind. Zwischen schwarz und weiß herrscht eine Welt, in der sich eine Zielgruppe für eine Band befindet die sich nicht an Vorbildern orientiert, sondern nur ihren Sound spielt und nur diesen Sound kann. Mit einen buschigen Bass (Jan Buschmann), ner Gitarre im Hof( Peter Imhof), einer Pfeife am Mikro (Frank Pfeifer) und Eins, Zwei, Drei, Viereck (Clemens Viereck) am Schlagzeug, spielt Zielgruppe Blumenwiesen Punk wie keine andere Band der Welt.”

Info: Die Veranstaltung werden genau 77 zahlende Gäste besuchen können, einige der Tickets sind schon verkauft. Eintrittskarten zum Preis von 39 Euro (inklusive Essen, Getränke, Grimms Objektkästchen und Livemusik) gibt es bei der Musikbox in Rottweil oder in der Galerie Hochmauren, Tuttlinger Straße 17, Tel. 0741-20533388.