- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Wohntrends 2020: Möbel, Farben und Muster zum Wohlfühlen

(Anzeige). Der Einrichtungsstil ändert sich von Jahr zu Jahr. Was geht – was kommt? Wir präsentieren Ihnen die Wohntrends 2020.

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...
12.6 C
Rottweil
Montag, 13. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Wohntrends 2020: Möbel, Farben und Muster zum Wohlfühlen

    (Anzeige). Der Einrichtungsstil ändert sich von Jahr zu Jahr. Was geht – was kommt? Wir präsentieren Ihnen die Wohntrends 2020.

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Adventskonzert in der Predigerkirche

    ROTTWEIL – Am kommenden Sonntag, dem ersten Advent, findet ab 17 Uhr in der Predigerkirche ein Konzert mit dem Chor der Predigerkirche und dem Kinderchor statt. Unter dem Motto „Dein König kommt“ erklingen Werke von Zoltán Kodály, Johann Eccard, Charles Villiers Stanford, Felix Mendelssohn-Bartholdy.

    Mit von der Partie ist das Zimmerner Blockflötenensemble, Andrea Kern (Sopran), Maximiliane Lorenz (Cello) und Beate Vöhringer (Orgel). Die Leitung hat Johannes Vöhringer. Advent ist die Zeit, in derman es sich gerne zu Hause gemütlich machen, in der die Natur zur Ruhe kommt. In den Texten des Konzertabends ist jedoch von Aufbruch, Verheißungen, Visionen, Verwandlungen, Hoffnungen und Sehnsüchten die Rede.

    Dabei nimmt auch Maria einen breiten Raum ein. Maria hat viele Gesichter: in der Kunstgeschichte, in der Poesie und in der Volksfrömmigkeit ist sie als junge Frau aus Galiläa, Gottesmutter, Himmelskönigin, Madonna, Schmerzensmutter, Magd, Meerstern und als Mondsichelmadonna dargestellt. Der romantische Dichter Novalis hat es so in Worte gefasst: „Ich sehe dich in tausend Bildern, Maria, lieblich ausgedrückt. Doch keins von allen kann dich schildern, wie meine Seele dich erblickt“.

    Mit Mariä Verkündigung beginnt die Heilsgeschichte: Der Engel Gabriel tritt ein bei Maria und verkündet eine neue Wirklichkeit. Maria geht übers Gebirge zu ihrer Cousine Elisabeth (Mutter Johannes des Täufers). Maria bricht auf, und wenn sie das Magnificat anstimmt, brechen auch alte Denkmuster auf: die bisherigen Machtstrukturen kommen ins Wanken, bzw. sie werden auf den Kopf gestellt.

    Das „Revolutionslied Gottes“, wie es auch genannt wird, wird zum Lied der Armen, Hungrige werden satt, Mächtige verlieren ihre Macht, Reiche verlieren ihren Reichtum. Für Dietrich Bonhoeffer war das „Magnificat“ das leidenschaftlichste, wildeste, revolutionärste Adventslied.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird am Ausgang gebeten.

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -