Benefizkonzert mit Jo Jasper fürs Hospiz am Dreifaltigkeitsberg

ROTTWEIL – Zum zenten Jahrestag der Vereinsgründung des Hospizvereins Hospiz am Dreifaltigkeitsberg findet am Freitag, 22. November ein Benefizkonzert im Festsaal des Vinzenz- von-Paul-Hospitals statt um 19.30 Uhr. „Das Leben lieben“, so heißt eine Liedauswahl von Jo Jasper: 20 Songs aus dem Leben, Nachdenken über Gott und die Welt.

Beinahe vor genau zehn Jahren wurde nach gründlicher Vorbereitung im Festsaal des Vinzenz von Paul Hospitals in Rottweil der Hospizverein Hospiz am Dreifaltigkeitsberg gegründet. Viele Gemeinden der Kreise Rottweil, Schwarzwald-Baar und Tuttlingen sowie viele Kirchengemeinden als auch Privatpersonen unterstützten die Planung zum Bau des stationären Hospizes am Dreifaltigkeitsberg durch ihre Mitgliedschaft im Verein. Inzwischen sind schon acht Jahre stationäre Arbeit im Spaichinger Hospiz vergangen. Über 600 Gäste und ihre Angehörigen wurden begleitet. Viele ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen haben eine beeindruckende Arbeit geleistet; die medizinische, pflegerische, therapeutische und seelsorgerische Arbeit ist vorbildlich, – auch dank der vielfältigen und verlässlichen Kooperationen mit Kliniken, den ambulanten Hospizgruppen, Vereinen, Institutionen und den SAPV-Netzwerken.

Entstanden sind Jo Jaspers Songs aus den Reflexionen mit den unterschiedlichsten Menschen, wie etwa ein Songprojekt mit unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen, aus Projekten mit arbeitslosen Jugendlichen oder mit Schülern. „Für mich bedeutet das Leben zu lieben“, so sagt Jo Jasper, „seine unterschiedlichen Seiten bewusst anzunehmen“. Dabei ist für ihn immer die Begegnung mit anderen Menschen, ihren Geschichten, ihren Fähigkeiten und Unterschiedlichkeiten entscheidend. So dürfen die Konzertbesucher sich auf ein Liveprogramm freuen, das Jo Jasper solo am Piano präsentiert. Der Eintritt ist frei, um Spenden für das Hospiz am Dreifaltigkeitsberg wird gebeten.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de