9.6 C
Rottweil
Samstag, 22. Februar 2020

„Brüder im Geiste, Brüder im Jazz“

ROTTWEIL – Kurz vor der Fasnacht können sich alle nochmals auf ein atemberaubendes Konzert freuen. Die Brüder Fuhr und Mehl spielen am Freitag, 7. Februar ab 20:30 Uhr in der Reihe „Jazz im Refektorium“.

Gespielt werden Eigenkompositionen der Brüder. Mutiger, moderner Jazz mit hohem Improvisationsanteil steht auf dem Programm. Zu hören ist die breite Platte der brüderlichen Harmonie und Dissonanz!

Magnus Mehl aus Rottweil, spielt in den Landesjazzorchestern Baden-Württemberg, Bayern und NRW sowie im Bundesjazzorchester unter der Leitung von Peter Herbolzheimer. Er war Finalist der int. Yamaha Saxophone Competition und wurde beim Jimmy Woode Award als bester Saxophonist des Wettbewerbs ausgezeichnet. 2015 wurde Magnus Mehl mit dem „Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg“ ausgezeichnet.

Ferenc  Mehl ist wie sein Bruder sehr erfolgreich und sammelte Erfahrung unter anderem im Bundesjazzorchester und mit Künstlern wie Steffen Schorn, Nils Wogram und Bernd Konrad. Er erhielt den fünften Rotary-Kulturpreis als Jazz-Schlagzeuger. Er komponiert für das Ferenc und Magnus Mehl Quartett (FUMMQ), das er mit seinem Bruder leitet. Die beiden riefen mit ihrem Vater Hansjörg Mehl die Jazzreihe „Jazz im Refektorium“ ins Leben.

Dietmar Fuhr ist ein bekannter Bassist aus Köln. In New York erhielt er durch seine  zahlreichen Konzerte mit ausgezeichneten Musikern der dortigen Szene ein Gespür für die Intensität und die Vielfalt von Musik. An der Hochschule für Musik und Tanz Köln hat er einen Lehrauftrag für Jazz-Kontrabass inne.

Der Saxophonist Wolfgang Fuhr hat ebenfalls große Bekanntheit erlangt. Als Komponist schrieb er Werke für Saxophon und Streichquartett und Orchester. Er kam 2010 mit dem Trio 120 beim Neuen Deutschen Jazzpreis auf den zweiten Platz. Fuhr ist Dozent für Musikproduktion, Komposition und Digitale Audiotechnik an der media Akademie – Hochschule Stuttgart.

INFO: Konzertbeginn ist um 20:30 Uhr im Refektorium des Kapuziners. Karten gibt es an der Abendkasse, der Eintritt kostet 14 Euro (ermäßigt 11 Euro). Kartenreservierungen werden unter jazzimrefektorium@gmail.com entgegengenommen. Veranstalter sind das Kulturamt Rottweil sowie Hansjörg und die Brüder Mehl.

 

Mehr auf NRWZ.de