- Anzeigen -

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

(Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...
15 C
Rottweil
Dienstag, 26. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

    (Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...

    „Der Raub der Sabinerinnen“

    Theaterwerkstatt Schramberg inszeniert Komödienklassiker

    Nach einigen eher ernsten Stücken hat die Theaterwerkstatt Schramberg offenbar mehr Lust auf Komödiantisches. Nach den „Sunnyboys“ steht nun ein weiterer Komödienklassiker auf dem Programm: „Der Raub der Sabinerinnen“ von Franz und Paul von Schönthan.

    Die Brüder von Schönthan hatten Ende des 19. Jahrhunderts mehrere Lustspiele verfasst, von denen „Der Raub der Sabinerinnen" von 1884 ein Klassiker wurde. Das Stück gilt als Vorläufer der modernen Boulevard-Komödien.

    Beate Meyer-Pick als Dienstmädchen Rosa.

    Harald Frommer, der langjährige Regisseur der Theaterwerkstatt, schreibt zum Stück, die Komödie habe „Züge eines Zeitgemäldes bewahrt – es sind Angehörige der ‚wilhelminischen‘ Gesellschaft des ausgehenden 19. Jahrhunderts, die sich auf der Bühne tummeln“. Für einen Gymnasial-Professor sei es damals beispielsweise gesellschaftlich unmöglich gewesen, ein Theaterstück zu schreiben. Deshalb verheimlicht er dies im Stück vor seiner Frau.

    „Daraus entwickelt sich ein Intrigenspiel voll dreister Lügen und ein ganzes Panorama menschlicher Schwächen: Scheinheiligkeit, Ehrenkäsigkeit, Neugier, Prahlerei, Eitelkeit und anderes mehr“, so Frommer.  Die Lächerlichkeit der Bühnenfiguren und ihres Verhaltens sei „eine unerschöpfliche Quelle der Heiterkeit und wird durch Eiseles Inszenierung drastisch verdeutlicht“.

    Am Regietisch: Harald Frommer, Roland Eisele und Helene Andreae.

    - Anzeige -

    Proben laufen

    Das Ensemble der Theaterwerkstatt  steckt derzeit noch mitten in der Probenarbeit unter ihrem neuen Regisseur Roland Eisele. In dem Schwank wirken neben Gerhard Ruoff als Theaterdirektor Striese und Klaus Andreae als Professor Gollwitz in den Hauptrollen auch Karin Eichenlaub, Gabriele Frommer, Lara Kiolbassa, Beate Meyer-Pick, Klaus Andreae, Lars Bornschein, Roland Eisele und Martin Himmelheber mit.

    Gabriele Frommer, Lars Bornschein, Karin Eichenlaub, Lara Kiolbassa und Klaus Andreae. Fotos: him

    Info: Premiere im Elisabetha-Glöckler-Saal in der Stiftung St. Franziskus in Heiligenbronn ist am 21. Februar. Vier weitere Vorstellungen am 23., 24. und 25. Februar  sind zunächst vorgesehen. Bei der Buchhandlung Buchlese sind dann ab 8. Januar Karten erhältlich.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Anmeldung zu den Pfingstgottesdiensten

    ROTTWEIL - Für die Gottesdienste am Pfingstsonntag und Pfingstmontag jeweils um 10 Uhr im Heilig-Kreuz Münster (HK) und in der Auferstehung-Christi Kirche...

    Vorübergehende Festnahme nach Streit in der Ruhe-Christi-Straße

    Rottweil. Mehrere Streifen der Polizei sind Abend in die Ruhe-Christi-Straße ausgerückt. In dem ruhigen Rottweiler Wohngebiet ist es zu einer lautstarken Auseinandersetzung...

    Organist besteht Prüfung

    Nach zweijähriger Ausbildungszeit hat Jakob Gießibl aus Schramberg-Heiligenbronn am Freitag die Teilbereichsqualifikation der Diözese Rottenburg-Stuttgart für den nebenberuflichen Organistendienst erfolgreich abgeschlossen. Dies geht aus...

    27 Millionen Euro für schnelles Internet im Kreis Rottweil

    Rottweil / Berlin. Davon sollen tausende bislang unterversorgte Haushalte und Firmen profitieren: Der Bund gibt 27 Millionen Euro für den Ausbau des...

    Sulgen: Straßenraub am Samstagabend

    Sulgen. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Raub, der sich am Samstagabend im Zeitraum von 19.15 bis 19.30 Uhr im Bereich des Berufsschulzentrums und...

    Schramberg – Tennenbronn: Baucontainer an der Landesstraße aufgebrochen

    Im Zeitraum vom vergangenen Mittwoch bis Montagmorgen haben unbekannte Täter unberechtigt einen an der Landesstraße 175 zwischen Schramberg und Berneck aufgestellten Baustellencontainer geöffnet und...

    Freude über die wiedergewonnene Freiheit in der Luft

    Seit etwas mehr als einer Woche ist der Flugplatz Winzeln-Schramberg nun wieder geöffnet. Das erste Wochenende war durch bestes Flugwetter geprägt, so...

    Covid-19: NRWZ.de-Umfrage unter Unternehmern

    Unsere Leser haben wir bereits zweimal gefragt - wie es ihnen in dieser Corona-Krisenzeit geht. "Wir lassen Deutschland sterben wegen einer Grippe",...

    Drogen und Alkohol: 19-Jähriger dreht durch

    Rottweil. Eingreifen musste die Polizei nach eigenen Angaben am Sonntagabend gegen 23 Uhr in einer Sozialunterkunft im Neckartal, nachdem dort ein 19-jähriger...

    Brand im Falkenstein: Ermittlungen „in alle Richtungen“

    Derzeit kann die Polizei die Brandruine in der Rausteinstraße noch nicht betreten. Es besteht Einsturzgefahr.  Deshalb, so Polizeisprecher Dieter Popp auf Nachfrage  der NRWZ,...
    - Anzeige -