Die Perlenfischer. Foto: Haymann

Der Thea­ter­ring Schram­berg hat am Diens­tag, 21. Mai, um 20 Uhr die Oper „Die Per­len­fi­scher“ mit dem Thea­ter Pforz­heim auf der Thea­ter­büh­ne im Bären­saal Schram­berg zu Gast. Dies teilt der Thea­ter­ring in einer Pres­se­mit­tei­lung mit.

Nadir und Zur­ga lieb­ten bei­de einst das Mäd­chen Lei­la, doch schwo­ren sie Ent­sa­gung zu Guns­ten ihrer Freund­schaft. Nach vie­len Jah­ren sehen sie sich in ihrer Hei­mat Cey­lon wie­der und als eine ver­hüll­te Pries­te­rin mit ihrem Gesang die Natur­ge­wal­ten besänf­tigt, erkennt Nadir in ihr Lei­la. Er bricht den Freund­schafts­schwur, muss dies aber ver­heim­li­chen – nicht nur vor Zur­ga, son­dern auch vor dem Groß­pries­ter Nou­r­a­bad.

Als das Geheim­nis ent­deckt wird, steht Zur­ga zwi­schen dem Glück sei­nes Freun­des und der Bestra­fung eines dop­pel­ten Eid­bruchs. Am Ende ste­hen drei Her­zen und das Dorf in Flam­men. Geor­ges Bizet, berühmt durch sein Werk „Car­men“, schuf mit sei­nem Früh­werk „Die Per­len­fi­scher“ eine vom Exo­ti­schen fas­zi­nier­te Oper, die in berau­schen­den Melo­di­en schwelgt. Die Drei­ecks­ge­schich­te zwi­schen Natur­ku­lis­se und ein­ge­schwo­re­ner Gesell­schaft ist auch Anlass für eines der schöns­ten Duet­te für Bari­ton und Tenor: „Und in des Tem­pels Grund“ („Au fond du temp­le saint“). Die Oper ent­facht alle Facet­ten mensch­li­cher Lei­den­schaf­ten in einem musi­ka­li­schen Feu­er­werk.

Ein­füh­rung zum Stück ist um 19.15 Uhr auf der Empo­re des Bären­saals.

Kar­ten­vor­ver­kauf: Bür­ger­ser­vice, Rat­haus Schram­berg, Tel.: 07422 29215. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es auf der Home­page www.schramberg.de oder beim Thea­ter­ring Schram­berg direkt.