- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...
20 C
Rottweil
Donnerstag, 24. September 2020

- Anzeigen -

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Duo „violinorgano bamberg“ eröffnet Sommerkonzerte im Heilig-Kreuz-Münster

Sommerkonzerte in Rottweiler Kirchen

ROTTWEIL – Am kommenden Sonntag, 22. Juli beginnen die ökumenischen Sommerkonzerte in Rottweiler Kirchen. Das Duo violinorgano bamberg eröffnet in diesem Jahr die Serie von acht Kirchenkonzerten im Heilig-Kreuz-Münster mit seiner Klais-Orgel. Alle Konzerte finden stets am Sonntag Abend ab 20 Uhr zu freiem Eintritt statt und haben eine Länge von circa 60 Minuten.

Das Duo violinorgano, bamberg (gegr. 2007) hat sich zur Aufgabe gemacht, Originalkompositionen zu erarbeiten und aufzuführen. Sein Repertoireschwerpunkt liegt auf Werken aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Die Geigerin der Bamberger Symphoniker Birgit Hablitzel und der Organist der Bamberger Dompfarrei Karl-Heinz Böhm setzen dabei auf möglichst fein abgestimmte Klanggebung im Zusammenspiel ihrer beiden Instrumente und lassen sich von Orgel und Raum immer wieder neu inspirieren.

Das Programm bringt drei gewichtige Original-Kompositionen für diese Formation zu Gehör. In Karl Höllers Fantasie werden beide Instrumente als gleich­wertige Musizierpartner eingesetzt. Das Stück besticht durch seinen Ideenreichtum in der Variation eines zentralen Fünfton- Motivs und durch die farbige Klangregie des Orgelparts.

Rheinbergers Musik für Violine und Orgel zählt zu den Juwelen für diese seltene Besetzung, er versteht es auf sensible Weise beide Instrumente gemäß ihrer Klangmöglichkeiten zusam­menzuführen. Es erklingen das verhalten-melancholische The­ma mit Veränderungen in a-Moll , das stimmungsvolle Abend­lied und die im heiteren Ernst geschriebene Gigue in h-Moll.

Der Geiger Adolf Busch gehörte zum engen Freundeskreis Max Regers. Als Komponist breit aufgestellt, schuf er groß ange­legte Orgelwerke in kontrapunktisch komplexer Schreibweise. 1928 erschien seine Suite D-Dur im alten Stil für Violine und Orgel. Der romantische Tonfall der vier Sätze wird bisweilen mit dissonanteren Zusammenklängen gewürzt. Die abschlie­ßende Gigue mit ihrem ungebremsten Vorwärtsdrang atmet den Geist regerscher Kammermusik.

Informationen zu der gesamten Konzertreihe findet man in den Broschüren, die in den Kirchen ausliegen, sowie auf den Homepages der Kirchengemeinden: http://www.hl-kreuz-rottweil.de/kirchenmusik/konzerte/index.html

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote