Ein Käfig voller Narren

Lilo Wanders kommt am 19. September nach Schramberg

145

Der Thea­ter­ring Schram­berg hat am Don­ners­tag, 19. Sep­tem­ber, um 20 Uhr die Komö­die „Ein Käfig vol­ler Nar­ren“ mit der Komö­die am Alt­stadt­markt aus Braun­schweig auf der Thea­ter­büh­ne im Bären­saal Schram­berg zu Gast. Hier­über infor­miert der Thea­ter­ring in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Geor­ges, der Inha­ber des Nacht­clubs und sei­ne gro­ße Lie­be Albin, als bezau­bern­de Zaza der Star der abend­li­chen Show, sind seit vie­len Jah­ren ein Paar. Eine Bezie­hung, in der es heiß her­geht: Kri­sen, Streit und Lei­den­schaft sind die Wür­ze ihrer lang­jäh­ri­gen Lie­be. Aus Geor­ges ein­zi­gem Aben­teu­er mit einer Frau, stammt sein Sohn Lau­rent, der von den bei­den lie­be­voll groß­zo­gen wird. Nun ist Lau­rent erwach­sen, unsterb­lich ver­liebt und hat die fes­te Absicht sei­ne Ange­be­te­te zu hei­ra­ten. Ein­zi­ges Pro­blem: sei­ne Ver­lob­te ist aus­ge­rech­net die Toch­ter eines erz­kon­ser­va­ti­ven Poli­ti­kers, der eif­rig und wort­ge­wandt gegen jeg­li­che Frei­hei­ten und Frei­zü­gig­kei­ten wet­tert.

Unter­schied­li­cher kön­nen die Eltern­paa­re kaum sein… Um einen Eklat und das Plat­zen der Hoch­zeit zu ver­mei­den, erklä­ren sich Geor­ges und Albin ihrem Sohn zulie­be bereit, eine bür­ger­lich-bie­de­re Fami­lie vor­zu­täu­schen und ver­su­chen ihre Umge­bung, ein­schließ­lich sich selbst, so harm­los, spie­ßig und unauf­fäl­lig wie mög­lich zu gestal­ten. Doch im Lau­fe des Ken­nen­ler­nens wird das Über­spie­len der Heim­lich­kei­ten ganz schön kom­pli­ziert. So wird eif­rig ver­wirrt, ver­wech­selt und sich ver­plap­pert … die Kata­stro­phen über­schla­gen sich. Wird die Lie­be über alle Res­sen­ti­ments tri­um­phie­ren?

Kar­ten­vor­ver­kauf: Bür­ger­ser­vice, Rat­haus Schram­berg, Tele­fon 07422 29215. Oder neu auch online unter www.schramberg.de.