Fantastische Kunst im Schramberger Café Bohne

Großformatige Fantasielandschaften von Ute Jalowy

Kunst aus Schramberg, präsentiert in Schramberg. Zahlreiche Gemälde hat die Schramberger Künstlerin Ute Jalowy über die Jahre kreiert. Nun sind zum zweiten Mal einige ihrer Werke im Café Bohne in der Schramberger Fußgängerzone zu sehen. Darüber berichtet Natalija Zoric:

Ute Jalowy liebt die Natur – und das spürt der Betrachter der Ausstellung im Café Bohne vom ersten Moment an. Die elf ausgestellten Bilder zeigen einzigartige Fantasielandschaften, geziert von außergewöhnlichen Bäumen und Pflanzen. Es ist unverkennbar, dass sie viel Zeit im Wald und der Natur verbringt und dort die meiste Inspiration für ihre Kunst findet. Ihre Bilder vermitteln einen ganz besonderen Pol der Ruhe, entgegen der Hektik der heutigen Zeit.

Mit sehr viel Zeit, Hingabe und Leidenschaft kreiert sie ihre farbkräftigen Bilder am liebsten mit Ölfarben in ihrem Atelier zu Hause in Schramberg. Viele Jahrzehnte lang hat sie ihre Maltechnik verfeinert und ihren persönlichen und unverwechselbaren Stil weiterentwickelt. Die passionierte Malerin empfindet die Malerei als ihre größte Leidenschaft und hat die Hobbymalerei längst hinter sich gelassen.

Das Malen gibt ihr den Raum sich selbst zu entfalten. Fast so wie beim Musizieren komponiere sie sich auf der Leinwand ihre eigene Welt, in der sie sich wiederfinde, erzählt Ute Jalowy im Café. Bis zum fertigen Werk ist es meist ein sehr langer Prozess. Wenn sie die ersten Pinselstriche auf eine leere Leinwand setzt, hat sie nur selten schon ein konkretes Bild vor Augen.

Bereits 2016 stellte Ute Jalowy erstmals im Café Bohne aus. Nach Anfrage der Cafébesitzer wagt sie nun zum zweiten Mal den Schritt an die Öffentlichkeit. Auch wenn der Platz an ihren eigenen Wänden zu Hause knapp wird, eine Verkaufsausstellung möchte Jalowy nicht.

Gäste können die Bilder noch bis Ende Januar 2020 im gemütlichen Ambiente des Cafés auf sich wirken lassen.

Ein Bild, das drinnen, Wand enthält. Automatisch generierte Beschreibung

Ute Jalowy zeigt im Café Bohne eine Auswahl ihrer Werke.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de