"Frame of Mind" ist wieder zu Gast in der Markthalle Rottweil. Foto: pm

ROTTWEIL – Die fünfköpfige Rott­wei­ler Kult-Band um Front­mann Edgar Bühler und Saxo­fo­nist Vol­ker Bas­ler ist seit den 90er-Jah­ren in der Regi­on bekannt. Die Musi­ker sind neben der Frame of Mind – Reuni­on im Jahr 2015 in zahl­rei­chen musi­ka­li­schen For­ma­tio­nen aktiv, doch ihre gemein­sa­me Lei­den­schaft für die­ses musi­ka­lisch nur schwer ein­zu­ord­nen­de Pro­jekt haben sie sich stets bewahrt. Am Sams­tag, 13 April kann man sie ab 21 Uhr live in der Rott­wei­ler Markt­hal­le erle­ben.

Kraft­vol­ler Rock ver­bin­det sich mit wenig gezähmten Jazz-Ele­men­ten. Dass die alten, kraft­vol­len Eigen­kom­po­si­tio­nen nur so weit als nötig geschlif­fen wer­den, erklärt sich aus dem musi­ka­li­schen Selbstverständnis des gereif­ten Quin­tetts her­aus. Alte Fri­sche in gereif­ter Form, Herz­blut, Authentizität und jede Men­ge Good Vibra­ti­ons sind wohl eini­ge die­ser gehei­men Zuta­ten, wel­che bei jedem Frame of Mind-Kon­zert die­sen unglaub­lich war­men, pul­sie­ren­den Zau­ber ent­fal­ten.

Als beson­de­res Spe­cial die­ses Abends wird der Rott­wei­ler Künstler Kon­stan­tin Müller das Kon­zert mit einer Live-Art-Per­for­mance bild­lich machen. Müller betreibt sein Ate­lier seit 2017 in Räumen der Gale­rie Hoch­mau­ren in der Rott­wei­ler Alt­stadt. Er gilt heu­te als Maler und exzel­len­ter Zeich­ner was er in sei­nen ver­schie­de­nen Werk­grup­pen auf Lein­wand, Holz und Mau­er­werk inzwi­schen in sei­nem ganz eige­nen Stil­seg­ment umsetzt. Spie­le­risch spannt er einen Bogen zwi­schen alten Meis­tern, Expres­sio­nis­mus bis hin zu Pop­Art.

Kräftige Far­ben und geball­te Ener­gie, tech­nisch aus­ge­reift abseits kon­ven­tio­nel­ler Male­rei beherr­schen sei­ne Lein­wand­ma­le­rei­en. Müller wird meh­re­re Titel der Band während des Kon­zerts in Echt­zeit bild­lich machen. Die Wer­ke können im Anschluss erwor­ben wer­den. Den Abend eröffnet als Vor­grup­pe das Duo „Hitch­hi­ke to Insi­de“, das sind Anja Böhm, Gesang und Joshua Hengst­ler, Gitar­re aus Deiß­lin­gen.