Der französische Frauenchor Minerva aus Clermont d'Assas in Südfrankreich. Foto: pm

ROTTWEIL – Am Sonn­tag, 22. Okto­ber ab 17 Uhr fin­det in der Kir­che Auf­er­ste­hung Chris­ti ein Gemein­schafts­kon­zert statt.
Der fran­zö­si­sche Frau­en­chor Miner­va aus Cler­mont d’Assas in Süd­frank­reich begibt sich hier­bei auf Ach­se und ver­bringt eini­ge Tage in Rott­weil. Für das Begeg­nungs­kon­zert wur­de ein fran­zö­sisch-deut­sches Kon­zert­pro­gramm mit anspruchs­vol­len Meis­ter­wer­ken aus dem 19. und 20. Jahr­hun­dert zusam­men­ge­stellt.

Es erklin­gen Wer­ke von Felix Men­dels­sohn-Bar­thol­dy und Franz Schu­bert, sowie von Fran­cis Pou­lenc, Jehan Alain, Clau­de Debus­sy oder Jules Mas­sen­et. Beglei­tet wer­den die Mäd­chen und Frau­en von einem Streich­quar­tett der Cap­pel­la Viva­ce, sowie von Orgel und Kla­vier.

Die Lei­ter der bei­den Chö­re Petra Ahlan­der, Luc Anto­ni­ni und Regio­nal­kan­tor Wolf­gang Weis, ken­nen sich seit vie­len Jah­ren; ihre Bekannt­schaft geht auf einen Stu­di­en­auf­ent­halt des Müns­ter­or­ga­nis­ten in Mont­pel­lier zurück, wo die­ser bei Luc Anto­ni­ni Orgel stu­dier­te. Im ver­gan­ge­nen Jahr knüpf­te die Rott­wei­ler Mäd­chenkan­to­rei wei­te­re Kon­tak­te im Rah­men ihrer Kon­zert­rei­se nach Avi­gnon, die jetzt mit einem Gegen­be­such ver­tieft wer­den. Der Ein­tritt ist frei, es wird um Spen­den gebe­ten.

Kon­zert in der Ruhe-Chris­ti Kir­che 

Ein wei­te­res Kon­zert am Sams­tag, 21. Okto­ber wird von Petra Ahlan­der und ihrem Ehe­mann Luc Anto­ni­ni allei­ne bestrit­ten: Die bei­den pro­fes­sio­nel­len Musi­ker prä­sen­tie­ren um 19:15 Uhr in der Ruhe-Chris­ti Kir­che Wer­ke für Sopran und Orgel, sowie für Orgel solo, inner­halb der Rei­he „Rott­wei­ler Orgel­kon­zer­te“. Sie haben hier­für ein sehr abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm aus meh­re­ren Jahr­hun­der­ten mit Wer­ken von Bruhns, Bach, Mozart und Petra­li zusam­men­ge­stellt. Auch hier ist der Ein­tritt frei, es wird um Spen­den gebe­ten.

Die Rott­wei­ler Mäd­chenkan­to­rei mit lei­ter Wolf­gang Weis. Foto: pm