Im Gefühlssturm der Mayonnaise

Szenische Lesung „Auf Messers Schneide“ am Zimmertheater Rottweil

Tischt humoristisch auf: Frank Deesz. Foto: pm

Am Rott­wei­ler Zim­mer­thea­ter sor­gen der­zeit Gast­spie­le für Farb­tup­fer. So ist am 20. Janu­ar unter dem Titel „Auf Mes­sers Schnei­de“ der aus meh­re­ren Pro­duk­tio­nen bekann­te Frank Deesz mit einer kuli­na­ri­schen Lesung zu erle­ben. 

Sie ken­nen kei­ne todes­mu­ti­gen Män­ner, die in obses­si­ver kuli­na­ri­scher Feld­for­schung schon mal den Cam­ping­ko­cher in die Luft spren­gen und ihren Hund hero­isch von lang­wei­li­ger Tro­cken­nah­rung erlö­sen“, fragt das Zim­mer­thea­ter in sei­ner Ankün­di­gung.

Wer dies ver­neint und auch noch nie etwas von des­po­ti­schen Fran­zo­sen gehört hat, die ihre Küche wie Idi Amin regie­ren, oder weiß, wie Mayon­nai­se eine Gefühls­sturm ent­fes­seln kann, der sich in Wor­te kaum fas­sen lässt, für den ist die kuli­na­ri­sche Lesung bes­tens geeig­net.

Frank Deesz – zu erle­ben etwa in „Wenn der Kahn nach links kippt, set­ze ich mich nach rechts“ – ent­führt auf humor­vol­le Wei­se in die wun­der­ba­re Welt des Geschmacks und der Neu­ro­sen und Obses­sio­nen der Ster­ne­kö­che. 

Info: Der Solo-Abend am 20. Janu­ar beginnt um 20 Uhr, eben­so die wei­te­re Auf­füh­rung, die am 23. Febru­ar auf dem Pro­gramm steht. Kar­ten gibt es für 15 Euro  (ermä­ßigt 7,50 Euro) unter Tel. 0741–8990 oder info@zimmertheater-rottweil.de