Kleines Weihnachtskonzert der „Crazy Voices“

Die "Crazy Voices" sind in Schiltach aufgetreten. Foto: pm

Schiltach (pm) – Den letz­ten Pro­ben­mitt­woch vor den Weih­nachts­fe­ri­en nutz­te der Pop­chor „Cra­zy Voices“ unter der Lei­tung von Jür­gen Jäger für einen öffent­li­chen Auf­tritt in Schiltach mit einem klei­nen Weih­nachts­kon­zert. Dies geht aus einer Pres­se­mit­tei­lung her­vor.

Ursprüng­lich war geplant, an der roman­ti­schen Waldkrip­pe von Revier­förs­ter Hol­ger Wöhr­le an der unte­ren Hal­de zu sin­gen. Doch der anhal­ten­de Regen mach­te dies unmög­lich. So fand man spon­tan Unter­schlupf bei der Ger­be­rei Traut­wein im „Schaf­stall“. Die an der Waldkrip­pe war­ten­den Zuhö­rer wur­den im Wald abge­holt und als alle dann am tro­cke­nen Auf­tritts­ort ange­kom­men waren, prä­sen­tier­te der Chor inter­na­tio­na­le Weih­nachts­lie­der. „Away in a Man­ger“, „The first Noel“, „Deck the hall“, „Go, tell it on the Moun­tain“, „Hark! The herald angels sing“ und „We wish you a mer­ry Christ­mas“ fan­den beim Schilta­cher Publi­kum Gefal­len und es gab reich­lich Bei­fall.

Die Zuhö­rer ver­lang­ten dann noch „etwas zum Mit­sin­gen“. Jür­gen Jäger beglei­te­te dann mit der Gitar­re Chor und Gäs­te zu „Feliz Navidad“, einem spa­ni­schen Weih­nachts­lied im latin Rhyth­mus.

Beim vom Chor aus­ge­schenk­ten Glüh­wein lie­ßen es sich anschlie­ßend alle Anwe­sen­den mun­den. Die Ver­bun­den­heit zu Schiltach will der Chor auch nächs­tes Jahr aus­drü­cken. Viel­leicht ist es dann ja im Wald auch tro­cken. Die Cra­zy Voices pro­ben wie­der ab 9. Janu­ar 2019 jeweils Mitt­wochs um 20:15 Uhr in der ehe­ma­li­gen Grund­schu­le in Schiltach an der Bach­stra­ße. Neu­lin­ge sind zum Schnup­pern ger­ne will­kom­men.