KopfsalART: Nicole Dumke zeigt ihre Werke

DEISSLINGEN – Die Gruppe Kunst und Kultur der Gemeinde Deißlingen (KuKus) veranstaltet am 9. und 10. November eine Ausstellung mit der Deißlinger Künstlerin Nicole Dumke im katholischen Gemeindezentrum an der Pfarrgasse. Die Vernissage ist am Samstag, 9. November um 19 Uhr.

Nicole Dumke hat schon als kleines Mädchen angefangen zu zeichnen und ihr Talent im Lauf der Jahre ständig weiterentwickelt. Sie zeichnet am liebsten Gesichter, solche mit großen, mal strahlenden, mal traurigen Augen, aber auch lustige Karikaturen und verträumte Kinderbilder werden zu sehen sein. Und ihre Phantasiebilder, wie sie es nennt. Ein Buch, auf dem ein Ruderer sein Boot über die Wellen lenkt und von dem Wasser herunterfließt, „manchmal kommen mir einfach verrückte Gedanken“, meint die 39-Jährige. Die Bilder verändern sich auch, dann bekommt das Portrait Libellen dazu oder die Rauchende in der Badewanne ein knallgelbes Quietscheentchen. Meist malt Nicole Dumke dezent in Pastell, aber auch kräftigere Farben nutzt sie, wenn sie in ihrer kleinen Wohnung malt. Größere Formate sind schwierig, ein Atelier hat sie nicht, die Wohnküche muss herhalten.

Den Titel der Ausstellung hat sich die alleinerziehende Mutter von vier Kindern selbst ausgesucht: KopfsalART heißt die Ausstellung. „Ich hab manchmal auch Kopfsalat“, sagt Nicole Dumke schmunzelnd, dann geht es bei ihr durcheinander, die Ideen sprudeln und wollen in Form gebracht werden. Meist sind es Begegnungen mit Menschen, die sie inspirieren, aber auch Musik. Das Malen ist ihre Art, sich auszudrücken, manchmal muss es ohne Worte gehen.

Aber auch Gedichte entstehen, Geschichten, wenn sie Muße dafür findet. Und Lieder, dabei begleitet sie sich selbst auf der Trommel. Auch Bauchreden hat sie sich selbst beigebracht, so trägt sie dann ihre Lieder zusammen mit einer Handpuppe vor. Ein bisschen davon wird auch am Samstagabend zu erleben sein, man darf also gespannt sein. Ohnehin wird die Ausstellung aus dem Rahmen fallen, kein Wunder, denn die Kukus sind bekannt für ihre Kreativität, und zusammen mit Nicole Dumkes Ideen wird daraus etwas wirklich Besonderes, mehr wollen die Macher allerdings noch nicht verraten.

Nur so viel: Die Spenden des Abends gehen an den Rottweiler Verein Frauen helfen Frauen + Auswege, der am Samstag mit einem Infostand dabei sein wird. Und dass Monika Kustermann die Einführung in die Ausstellung übernimmt, Andre Sütterlin für die musikalische Umrahmung sorgt und der Kopfsalat eine wichtige Rolle spielen wird. Am Sonntag öffnet die Ausstellung nach dem Gottesdienst, es gibt Kaffee und Kuchen.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de