Lars Bornschein veröffentlicht zweiten Gedichtband

Der Schramberger schreibt seit seiner Jugend Gedichte

8
Lars Bornschein mit seinem Gedichtband. Foto: pm

Schon wäh­rend sei­ner Stu­den­ten­zeit war er Mit­her­aus­ge­ber einer  Lite­ra­tur­zeit­schrift. 1990 zier­ten sechs Gedich­te von Born­schein einen Lite­ra­tur­baum auf der Lan­des­gar­ten­schau in Sin­del­fin­gen. 2008 brach­te er zusam­men mit sei­nem Vater Jür­gen Born­schein das ers­te Buch mit Bil­dern und Gedich­ten her­aus. Über sei­nen zwei­ten Gedicht­band heißt es in einer Pres­se­mit­tei­lung:

Nun hat er sei­nen zwei­ten Lyrik­band ver­öf­fent­licht mit dem Titel „Bezie­hungs­wei­sen und ande­re Unge­reimt­hei­ten“. Das 140 Sei­ten star­ke Buch ver­sam­melt Gedich­te aus einer Schaf­fens­zeit von 1990 bis heu­te. „Das war längst fäl­lig“, so Born­schein, der den Wunsch eines zwei­ten Buches schon lan­ge mit sich her­um­trägt. „Mei­ne Schub­la­den waren voll und es war höchs­te Zeit, die Gedich­te dem Licht der Öffent­lich­keit aus­zu­set­zen.“

Wie der Buch­ti­tel schon erken­nen lässt, dre­hen sich eini­ge der Gedich­te rund um die Bezie­hung von Mann und Frau. Ande­re befas­sen sich mit den Selt­sam­kei­ten und Rät­seln des Lebens, wie­der ande­re sind zeit­kri­tisch „In gebro­che­nem Deutsch“.

Die Gedich­te sind zum Teil in Reim­form, meist aber in rhyth­mi­scher aber unge­reim­ter Form gehal­ten. „Mir ist wich­tig, dass die Gedich­te etwas im Leser aus­lö­sen und nicht nur um sich selbst dre­hen“, betont Born­schein, „sie sol­len erhei­tern, zu über­ra­schen­den Erkennt­nis­sen füh­ren, nach­den­kllch stim­men oder ein­fach Spaß machen.”

Hier ein Bei­spiel: 

Bezie­hungs­wei­se“

Immer zwi­schen Mann und Frau:

das Zie­hen.

Er will sie aus­zie­hen

sie bei ihm ein­zie­hen

und ihn umer­zie­hen

bis er sich lie­ber ver­zieht

um sich ihr zu ent­zie­hen

doch hat er ihr erst ver­zie­hen

kön­nen sie gemein­sam umzie­hen.

Die­se Bezie­hung

kann sich hin­zie­hen.

Wer ger­ne mehr lesen oder hören möch­te. Das Buch ist über den Buch­han­del zu „bezie­hen“. Außer­dem plant Born­schein eine öffent­li­che Lesung am Sonn­tag, 14. April um 11 Uhr im Foy­er im  Schram­ber­ger Schloss.

Info: Lars Born­schein: Bezie­hungs­wei­sen und ande­re Unge­reimt­hei­ten, Gedich­te. BoD, Hard­co­ver 16,99 Auch als E‑Book erhält­lich.  ISBN 9783748102069

Diesen Beitrag teilen …