Lyrisches Theater im Atelierhaus Terra

ROTTWEIL – Es ist eine packende Geschichte der Verschmelzung von Körper und Geist, die am Samstag, 13. Juli ab 20.30 Uhr im Atelierhaus Terra im Neckartal zu sehen ist: Das erste lyrische Theaterstück über die Liebe zwischen dem jungen Rainer Maria Rilke und der russischen Schriftstellerin Lou Andreas-Salomé in Gedichten und Briefen mit Musik und Chansons.

„Wie ein Bergquell dem Verdurstenden“ ist die russische Schriftstellerin Lou Andreas-Salomé um 1900 für den jungen Rilke…bis sie sich eines Tages trennen müssen: denn nur so wird Rilke erst seine wahre schriftstellerische Größe erreichen…

Die Darsteller: Antje Keil als Lou Andreas-Salomé: Sie ist Schauspielerin für Bühne, Film und Fernsehen. In diesem Jahr feiert sie ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum. Antje Keil ist auch als Regisseurin in Eigenproduktionen tätig mit Künstlerinnen unterschiedlicher Genres, zudem Gründerin von „Antjes Salontheater“, Moderatorin bei SWR2 in Baden-Baden und Synchronsprecherin für arte.

Maximilian Koch-Erpach als junger Rainer Maria Rilke ist Student der Medienwissenschaften und Rhetorik in Tübingen, Autor und Dramaturg für Film und Theater. Seit seiner Kinder- und Jugendzeit schreibt und
dichtet er.

Johannes Weigle lebt als Multiinstrumentalist, Theatermusiker, Dozent und Maler auf Schloss Hochberg in Remseck am Neckar, auf Tourneen durch Sibirien, Westrussland, Polen, Tschechien, die Schweiz und Deutschland war er als Liedbegleiter und
Komponist für Live-Soundtracks tätig.

Einlass ab 20 Uhr, Tickets erhältlich im Atelierhaus Terra Rottweil unter www.atelierhaus-terra.de
Infos bei Angelika Karoly unter 0741-9422536.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de