Die Mädchenchöre laden wieder zum Muttertagskonzert ins Vinzenz vonPaul-Hospital. Foto: pm 

ROTTWEIL – Die Mäd­chen­chö­re Rott­weil und Vil­lin­gen laden am Mut­ter­tag, dem 12. Mai, um 16 Uhr wie­der zu sei­nem tra­di­tio­nel­len Kon­zert im Mai in den Fest­saal des Vin­zenz von Paul-Hos­pi­tals in Rott­weil ein.

Das Beson­de­re in die­sem Jahr wird sein, dass sich ein gro­ße Viel­falt an unter­schied­li­chen Chor­grup­pen dem Publi­kum mit ihren Lie­dern prä­sen­tie­ren wird. Zu Beginn sin­gen die jun­gen Sän­ge­rin­nen des Schul­cho­res der Kon­rad Witz-Schu­le zusam­men mit dem Chor der 5. und 6. Klas­sen der St. Ursu­la Schu­len Vil­lin­gen. Ihre Lie­der erzäh­len davon, was man mit der Stim­me alles machen kann, dass Sin­gen gute Lau­ne macht, was nachts so in der Küche pas­siert, außer­dem sin­gen über einen kost­ba­ren Schatz. Durch die inten­si­ve und dif­fe­ren­zier­te Cho­ra­rabeit in den unter­schied­li­chen Alters­grup­pen zeigt sich dabei ein abwech­lungs­rei­ches und aus­drucks­star­kes Chor­pro­gramm der hel­len und kla­ren Kin­der­stim­men.

Der Mäd­chen­chor Rott­weil wird den zwei­ten Kon­zert­teil zusam­men mit dem Jun­gen Chor der St. Ursu­la Schu­len Vil­lin­gen bestrei­ten. Stü­cke aus dem ita­lie­ni­schen Barock, der deut­schen Roman­tik und eng­li­schen Moder­ne wer­den die Sän­ge­rin­nen mit ihrem war­men und kla­ren Chor­klang zu Gehör brin­gen. Beson­ders das klang­vol­le Chor­stück „Sute on this shi­ning night” des ame­ri­ka­ni­schen Kom­po­nis­ten Mor­ton Lau­rid­sen und der ener­gie­vol­le Tan­go „La cum­par­si­ta” von Gera­do Matos Rodri­quez aus Uru­gu­ay zei­gen dabei das hohe Niveau der Sän­ge­rin­nen.

Ihr abwechs­lung­rei­ches Chor­pro­gramm wer­den die Sän­ge­rin­nen auch auf ihrer dies­jäh­ri­gen Chor­rei­se nach Thü­rin­gen: Hei­li­gen­stadt, Bad Lan­gen­sal­za und Mühl­hau­sen, sin­gen, und auch ein neu­es Musik­vi­deo im Klos­ter Vol­ken­ro­da dre­hen.
Der Ein­tritt zu die­sem Kon­zert ist frei, ab 14 Uhr lädt der För­der­ver­eins des Mäd­chen­chors zu Kaf­fee und Kuchen ins Foy­er des Fest­saa­les ein.