Markthalle Rottweil: Jazz mit Jin Jim

ROTTWEIL – Am Freitag, 3. Januar gibt es ab 20.30 Uhr in der Rottweiler Markthalle einen Abend mit der Jazzband Jin Jim. Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Jin Jim sind ein junges Quartett, das sich erst 2013 gegründet hat. Sofort ging es für die deutschen Musiker steil nach oben. Einladungen zu Festivals wie JazzBaltica oder den Leverkusener Jazztagen sprechen eine deutliche Sprache. Kurzerhand sind Jin Jim als Nachwuchskünstler bei der Plattenfirma ACT unter Vertrag genommen worden.

Klangdichte und absolute Präzision im Zusammenspiel sind ein Markenzeichen der vier gut aufeinander abgestimmten Musiker. Drei Mitglieder der Band haben sich bereits während des Musikstudiums im holländischen Arnheim kennengelernt. Seitdem spielen Gitarrist Johann May, Bassist Ben Tai Trawinski und Schlagzeuger Nico Stallmann immer wieder zusammen. Der Name Jin Jim ist aus dem Hebräischen abgeleitet und bedeutet „Rotschopf“ – eine Anspielung auf den rothaarigen Bassisten. Mit Flötist Daniel Manrique-Smith wurde schließlich das Mosaikstückchen gefunden, das den eigenen Sound komplett macht.

Mit ihrem komprimierten Crossover-Stil führen Jin Jim verschiedenste Stile auf engstem musikalischen Raum zusammen. Dabei hat dieser künstlerische Radikalismus etwas sehr Erfrischendes. Und wo gibt es das schon: Eine Querflöte, die über verschachtelten Kreuzrhythmen in flirrenden Tonfolgen improvisiert. Die Band hat sich bereits in wenigen Jahren das erspielt, wofür andere Gruppen Jahrzehnte brauchen: Den eigenen unverwechselbaren Sound.

Karten gibt es im Vorverkauf unter email: post@markthalle-rottweil.de und in der Musikbox Rottweil (VVK-Gebühr 1,- Euro)

Als Veranstaltung bei Facebook :  https://www.facebook.com/events/2387867358120968/
Homepage der Band : https://jinjim.com/

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Zugunfall in Horb: Behinderungen auf der Strecke Rottweil-Stuttgart

Nach einem Zugunfall im Bereich des Bahnhofs Horb rechnet die Polizei mit Behinderungen im Berufsverkehr auf der Bahnstrecke Rottweil-Stuttgart. Der Unfall hatte...

Narrenzählung und -kontrolle: Holzäpfel sollen registriert werden

Die Holzäpfelzunft Dunningen, immerhin 114 Jahre alt, möchte sich auf Stand bringen. Die Kleidle und ihre Träger beziehungsweise Eigentümer sollen einerseits registriert...

Mehr auf NRWZ.de