Start In Kür­ze Kur­se & Vor­trä­ge Neue Geschich­te der Diö­ze­se Rot­ten­burg-Stutt­gart erschie­nen

Neue Geschichte der Diözese Rottenburg-Stuttgart erschienen

Buch­prä­sen­ta­ti­on beim Muse­ums- und Geschichts­ver­ein Schram­berg

-

Im Früh­jahr ist in zwei Bän­den eine moder­ne Dar­stel­lung der Geschich­te der Diö­ze­se Rot­­ten­burg-Stut­t­gart erschie­nen. Pro­fes­sor Dr. Domi­nik Bur­kard wird das neue Stan­dard­werk zur katho­li­schen Kir­chen­ge­schich­te am Frei­tag in Schram­berg vor­stel­len.

Der Muse­ums- und Geschichts­ver­ein Schram­berg hat im zu Ende gehen­den Jahr mit meh­re­ren Ver­an­stal­tun­gen das Jubi­lä­um „175 Jah­re Katho­li­sche Stadt­pfarr­kir­che Maria Him­mel­fahrt“ gewür­digt. Zum Aus­klang des Jubi­lä­ums wird am Frei­tag­abend die neue Geschich­te der Diö­ze­se Rot­­ten­burg-Stut­t­gart vor­ge­stellt, die im Früh­jahr erschie­nen ist.

In Koope­ra­ti­on mit dem Geschichts­ver­ein der Diö­ze­se Rot­­ten­burg-Stut­t­gart und mit dem Lehr­stuhl für Mitt­le­re und Neue­re Kir­chen­ge­schich­te an der Eber­­hard-Karls-Uni­­ver­­­si­­tät Tübin­gen haben zahl­rei­che Fach­leu­te über ein Jahr­zehnt an der neu­en Gesamt­dar­stel­lung gear­bei­tet, nach­dem der letz­te Über­blick in den 1950er-Jah­­ren erschie­nen war.

In der Ver­lags­an­zei­ge heißt es: „In den ers­ten Jahr­zehn­ten des 19. Jahr­hun­derts wur­de die Diö­ze­se Rot­ten­burg als würt­tem­ber­gi­sches Bis­tum neu gegrün­det […]Die neue Geschich­te der Diö­ze­se Rot­­ten­burg-Stut­t­gart geht den Spu­ren des Chris­ten­tums in Süd­west­deutsch­land von sei­nen Anfän­gen an der Wen­de von der Anti­ke zum Mit­tel­al­ter bis zu den Umbrü­chen der Gegen­wart nach. Durch die Jahr­hun­der­te ent­wi­ckel­te sich die Regi­on zu einem ‚reli­giö­sen Raum’, der durch das Chris­ten­tum tief geprägt und geformt wur­de.

Fast 1500 Abbil­dun­gen, Kar­ten und Plä­ne erläu­tern den Text und öff­nen wei­te­re Per­spek­ti­ven. Bischof Dr. Geb­hard Fürst ent­wi­ckelt in einem abschlie­ßen­den Bei­trag Per­spek­ti­ven für Kir­che und Pas­to­ral im 21. Jahr­hun­dert, denn his­to­ri­sche Selbst­ver­ge­wis­se­rung bie­tet stets auch die Grund­la­ge für einen Blick in die Zukunft.“

Einer der Mit­au­toren, Pro­fes­sor Dr. Domi­nik Bur­kard, Inha­ber des Lehr­stuh­les für Kir­chen­ge­schich­te des Mit­tel­al­ters und der Neu­zeit an der Katho­­lisch-Theo­­lo­gi­­schen Fakul­tät der Juli­us-Ech­­ter-Uni­­ver­­­si­­tät in Würz­burg, wird die neue Diö­ze­san­ge­schich­te in Schram­berg vor­stel­len. Der Refe­rent stammt müt­ter­li­cher­seits aus Schram­berg, wo sein Onkel Ben­no Rapp bis heu­te lebt.

Er ist in Schram­berg als Refe­rent immer wie­der zu Gast und hat bereits 2012 zum 750-jäh­­ri­gen Jubi­lä­um der Katho­li­schen Pfarr­kir­che Sankt Valen­tin in Wald­mös­sin­gen über Bischof Joan­nes Bap­tis­ta Sproll (1870 bis 1949) und 2013 zum Dop­pel­ju­bi­lä­um 125 Jah­re Kol­pings­fa­mi­lie und SPD-Orts­­ver­­ein Schram­berg über den katho­li­schen SPD-Poli­­ti­ker Heinz Rapp (1924 bis 2007) bemer­kens­wer­te Vor­trä­ge gehal­ten, die gro­ße Beach­tung gefun­den haben.

Info: Die Buch­prä­sen­ta­ti­on fin­det um 19 Uhr im Stadt­mu­se­um Schram­berg statt (Bahn­hof­stra­ße 1). Der Ein­tritt ist frei. Die neue Geschich­te der Diö­ze­se Rot­­ten­burg-Stut­t­gart kann an die­sem Abend auch bei einem Bücher­tisch der Buch­le­se Schram­berg erwor­ben wer­den (69 Euro).

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bit­te geben Sie Ihren Kom­men­tar ein!
Bit­te geben Sie hier Ihren Namen ein

- Adver­tis­ment -