Orgel-Werke aus Deutschland und Österreich in der Kapellenkirche

118
Organist Lukas Wegleiter aus der österreichischen Partnerstadt Imst. Foto: pm

ROTTWEIL – Das zwei­te Kon­zert der Rei­he „Som­mer­kon­zer­te in Rott­wei­ler Kir­chen“ fin­det am kom­men­den Sonn­tag, 28. Juli um 20 Uhr in der Kapel­len­kir­che statt. Der jun­ge Orga­nist Lukas Weg­lei­ter aus der öster­rei­chi­schen Part­ner­stadt Imst lässt die Mönch-Orgel aus dem Jahr 1990 mit Wer­ken aus Öster­reich und Deutsch­land erklin­gen, die aus der Barock­zeit, sowie dem 20. Jh. stam­men.

Ein ein­zi­ges Kon­zert der Rei­he wird Jahr für Jahr als rei­nes Orgel­kon­zert gestal­tet, Weg­lei­ter wur­de als Künst­ler aus­ge­wählt. Er hat ein viel­fäl­ti­ges Pro­gramm mit Wer­ken von Bux­te­hu­de, Esten­dorf­fer, Pachel­bel, Bach, Karg-Eler, Heil­ler u.a. zusam­men­ge­stellt. Der Ein­tritt zum etwa ein­stün­di­gen Kon­zert ist frei, es wird um Spen­den gebe­ten.

Lukas Weg­lei­ter wuchs in Imst (Tirol) auf. Nach ers­tem Kla­vier- und Orgel­un­ter­richt an der Lan­des­mu­sik­schu­le Imst folg­te ein Vor­be­rei­tungs­stu­di­um am Tiro­ler Lan­des­kon­ser­va­to­ri­um (Orgel bei Rein­hard Jaud). 2013 schloss er das Diplom­stu­di­um Katho­li­sche und Evan­ge­li­sche Kir­chen­mu­sik an der Uni­ver­si­tät Mozar­te­um Salz­burg mit Aus­zeich­nung ab. Wei­te­re Stu­di­en­ab­schlüs­se – jeweils mit Aus­zeich­nung – folg­ten dort 2017 (Bache­lor­stu­di­um Gesangs­päd­ago­gik) und 2019 (Mas­ter­stu­di­um Instru­men­tal­päd­ago­gik Orgel, Klas­se Heri­bert Metz­ger). Dar­über hin­aus bil­de­te er sich in Meis­ter­kur­sen wei­ter. Neben der Orgel­mu­sik im All­ge­mei­nen gilt sein beson­de­res Inter­es­se dem Har­mo­ni­um, des­sen Reper­toire und der damit ver­bun­de­nen Auf­füh­rungs­pra­xis.

Wäh­rend sei­nes Wir­kens als Kir­chen­mu­si­ker in der Deka­nats­pfar­re Berg­heim bei Salz­burg initi­ier­te und betreu­te er einen für die Salz­bur­ger Orgel­land­schaft bedeu­ten­den Orgel­neu­bau.

Lukas Weg­lei­ter ist als Refe­rent für Kir­chen­mu­sik in der Erz­diö­ze­se Salz­burg und als Kir­chen­mu­si­ker seit Juli 2018 in der Pfar­re Imst (Diö­ze­se Inns­bruck) tätig. Er ist außer­dem Mit­glied der Kir­chen­mu­sik­kom­mis­si­on der ED Salz­burg und der Diö­ze­san­kom­mis­si­on für Lit­ur­gie und Kunst der Diö­ze­se Inns­bruck.

Diesen Beitrag teilen …