Quadro Nuevo kommt nach einjähriger Pause wieder ins Badhaus

64
Quadro Nuevo kommt gastiert nach einjähriger Pause wieder im Rottweiler Neckartal. Foto: pm

ROTTWEIL – Lang ersehnt nun end­lich wie­der im Bad­haus: Die belieb­te und bekann­te Grup­pe Qua­dro Nue­vo kommt am 26. Okto­ber um 20 Uhr nach ein­jäh­ri­ger Pau­se wie­der ins Rott­wei­ler Neckar­tal.

Qua­dro Nue­vo reist seit 1996 durch die Welt: Immer auf der Suche nach magne­ti­schen Melo­di­en, immer inspi­riert von Kul­tu­ren, deren Men­schen und Mythen. Zwi­schen Bay­ern und Bue­nos Aires führ­ten die Streif­zü­ge oft schon in den Ori­ent, wo ein reger respekt­vol­ler Aus­tausch zu dor­ti­gen Kol­le­gen ent­stand. Ihr aktu­el­les Album Fly­ing Car­pet spiel­ten sie zusam­men mit der Sufi-Band Cai­ro Steps und Gäs­ten aus Ägyp­ten ein.

Der Musik­stil wird von der Band selbst als eine Mischung aus „Tan­go, Val­se Muset­te, Fla­men­co, lie­be­voll ent­staub­te Film­mu­sik und ein fast schon ver­klun­ge­nes Ita­li­en “ beschrie­ben. Gegrün­det 1996 gehör­ten zur ursprüng­li­chen Beset­zung der Gitar­rist Robert Wolf, der Saxo­pho­nist Mulo Fran­cel, der Bas­sist D.D. Low­ka und der Akkor­deo­nist Heinz-Lud­ger Jero­min, der seit Can­zo­ne del­la Stra­da (2002) durch Andre­as Hin­ter­se­her ersetzt wur­de.

Seit Novem­ber 2008 war der Gitar­rist Robert Wolf nach einem unver­schul­de­ten Ver­kehrs­un­fall mit dem Band-Bus vom Hals abwärts quer­schnitts­ge­lähmt. Er starb im April 2015 an den Fol­gen des Unfalls. Seit dem Unfall von Robert Wolf spielt die Har­fe­nis­tin Eve­lyn Huber in der Grup­pe, die schon vor­her lan­ge Jah­re mit Mulo Fran­cel als Duo musi­zier­te. Seit 2014 wird das Quar­tett durch den Gast­mu­si­ker Chris Gall am Pia­no ver­stärkt.

Diesen Beitrag teilen …