Raumgreifende „Strand-Fuge“ im Schramberger Schloss

Daniel Erfle bei Podium Kunst

Seine Arbeiten seien im wahrsten Sinne des Wortes „raumgreifend“, so Dorothee Förstner. In der aktuellen Ausstellung des Kunstvereins Podium Kunst im Schloss wird mit Werken des Künstlers Daniel Erfle eindrucksvoll die Gestaltungsmöglichkeiten mit Papier in Szene gesetzt.

Zu Bahnen gerissene Papierbögen zu Schleifen und Windungen verbunden, schweben, stehen und liegen im Raum. An den Wänden hängen Collagen aus vielschichtig verklebtem Chinapapier mit schwarzen Papierzeichen.

„Diese Ausstellung zeigt eindrucksvoll die Vielseitigkeit von Papier, jenseits vom Geknister der Zeitung und der Vespertüte“, schreibt Förstner. Podium Kunst sei es gelungen, mit der Ausstellung „Strand-Fuge“ des Künstlers Daniel Erfle eine besondere Dimension der Kunst im Schloss zu zeigen.

Hatten Spass beim Aufbau der Ausstellung: Dorothee Förstner, Daniel Erfle und Rémy Trevisan von Podium Kunst. Fotos: him

Info Die Ausstellung dauert bis 19. Januar 2020. Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Samstag 13 bis 17 Uhr und Sonn-und Feiertage 11 bis 17 Uhr. Montags geschlossen.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de