Rémy Trevisan in seinem Atelier. Foto: him

Das Künst­ler­ge­spräch fin­det in Rémy Tre­vi­s­ans aktu­ell bei Podi­um Kunst lau­fen­der Aus­stel­lung „Voya­ge 32“ statt, inmit­ten sei­ner Wer­ke. Dar­über heißt es in eine Pres­se­mit­tei­lung:

Sei­ne Bil­der brau­chen, wie er selbst sagt, eine lang­sa­me Betrach­tung durch einen zwei­ten und drit­ten Blick. „Las­sen Sie sich ein Stück weit von Rémy Tre­vi­san beim sich Ver­sen­ken und inten­si­ven Betrach­ten sei­ner Bil­der beglei­ten“, bit­tet Podi­um Kunst. Der Dia­log mit dem Künst­ler sei eine exzel­len­te Mög­lich­keit sei­ner Kunst noch näher zu kom­men, Zusam­men­hän­ge zu ver­ste­hen und einen indi­vi­du­el­len Zugang zu sei­ner Bil­der­welt zu ent­de­cken.

Fach­kun­dig mode­riert wird das Künst­ler­ge­spräch von Bern­hard Rüth, Kul­tur­amts­chef des Land­krei­ses Rott­weil.