- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
8.1 C
Rottweil
Sonntag, 31. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Schwerpunkt Industriegeschichte

    D’Kräz 39 erschienen

    SCHRAMBERG – Seit 39 Jahren dasselbe Ritual. Am Freitag vor dem ersten Advent lädt Martin Maurer mit dem jeweiligen Redakteur  zum Pressegespräch, um die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift des Museums- und Geschichtsverein „D’Kräz“ vorzustellen. Das Lokal hat einmal gewechselt, vom Café Brantner zum  Gasthof Hirsch, die Redakteure mehrfach. Maurer selbst hat nur ein einziges Mal passen müssen: „Da hatten wir versehentlich einen  Urlaub gebucht.“

    Er wird sicher auch die 40. Ausgabe vorstellen. Dann wird nämlich auch der Verein 40. Dieses Doppeljubiläum werde man mit einem Festakt zusammen am 28. November 2020 in der Aula des Gymnasiums begehen. „Einen prominenten Festredner haben wir auch schon“, kündigte Maurer an. In einer Leserumfrage möchten die Macher der Kräz  bis dahin erfahren, welche Geschichten sie denn besonders beeindruckt haben. Maurer dankte wieder den Autorinnen und Autoren für ihre Bereitschaft ihre Aufsätze honorarfrei  beizusteuern und Graf für dessen Redakteursarbeit.

    Der langjährige Redakteur und heutige Archivar der Stiftung St. Franziskus in Heiligenbronn hat wieder ein Heft mit 100 Seiten und acht großen Beiträgen zusammengestellt. Schwerpunkt sei mit drei Artikeln mit unterschiedlichen Perspektiven die Schramberger Industriegeschichte, so Graf.

    Junghans, Majolika und Moser

    Niko Junghans, der Ururenkel des Firmengründers Erhard Junghans, hat die Anfänge der Firma Junghans mit der Ölmühle erforscht und die Baugeschichte der ersten sechs Gebäude an der Geißhalde rekonstruiert.

    Günter Buchholz, der an der Geschichte der Majolikafabrik arbeitet hat sich in seinem Aufsatz mit der 100-Jahr-Feier 1920 befasst. Nächstes Jahr feiert die Majolika bekanntlich ihren 200. Geburtstag. Ernst Huber hat ein Porträt von Albert Fritz und Erwin Moser hinterlassen, den Firmenchefs der Möbelwerke Moser. Darin schildert der letztes Jahr Verstorbene Huber die beiden  „pointiert und unterhaltsam“, so Graf.

    Pfarrer, Frauen, Oberbürgermeister

    . Norbert King  hat  sich eines „reform-katholischen“ Pfarrers angenommen. Der in Schramberg geborene Pfarrer Josef Mauch habe  „für eine Kirche gekämpft, die sich mit modernen Strukturen auseinandersetzt."

    - Anzeige -

    Die ehemalige Leiterin des Stadtmuseums Schramberg Gisela Lixfeld  kommt nochmals auf das Frauenwahlrecht in Schramberg zurück. Sie schildert das sozialpolitische Engagement der drei ersten Schramberger Stadträtinnen Theresia Bantle, Berta Kuhnt und  Josefine Werner in den Jahren von 1919 bis 1928. Ihr Nachfolger Carsten Kohlmann beschreibt die Geschichte der Amtskette  für die Oberbürgermeister. Der Handels- und Gewerbeverein hatte sie 1974 gestiftet. Getragen haben sie bisher nur Konstantin Hank, Roland Geitmann und Bernd Reichert. Herbert O. Zinell und Thomas Herzog trugen sie nie. Dorothee Eisenlohr bevorzugt andre Ketten.

    Dieter Kohlmann hat sich in seinem Aufsatz die Geschichte der Steige vorgenommen und schildert das "Leben auf und neben der Straße". Grundlage ist eine Erzählung von Karoline Grüner aus dem Jahr 1929.

    Oberbürgermeister a. D. Thomas Herzog hat wieder einen kommunalpolitischen Rückblick für das Jahr 2018 verfasst und mit einem Blick in die Zukunft verknüpft. Er befasst sich dabei mit der Landesgartenschaubewerbung und dem daraus entwickelten Programm "Stadtumbau 2030 plus". Abgerundet wird die Kräz wieder durch eine Jahreschronik,  Hinweise auf Neuerscheinungen lokalhistorischer Literatur und die Veranstaltungen des Vereins.

    Info: D’Kräz kostet weiterhin acht Euro. Sie ist zu kaufen in Schramberg in der "Buchlese", im Stadtmuseum und Museum Erfinderzeiten, in den Filialen Bäckerei Brantner beim Spittel und auf dem Sulgen in der Bergstraße und Sulgen-Mitte. In Tennenbronn in der Ortsverwaltung, in der "Frische Ecke" in Lauterbach und im Toto-Lotto-Laden in Aichhalden wird sie ebenfalls verkauft.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    CORONA hin oder her: ich bin für Euch da! In Versicherungs- und Immobilien Fragen Ihr Problemlöser

    CORONA hin oder her: ich bin für Euch da! In Versicherungs- und Immobilien Fragen Ihr Problemlöser

    Täglich von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr Anrufen: +49 171 7379160 Email schreiben: info@fink-finanz.de
    Freitag, 17. April 2020
    Aufrufe: 27
    Kaffee Lokal - Online - einkaufen

    Kaffee Lokal - Online - einkaufen

    Kaffee, das ist unsere Leidenschaft.  Mit viel Liebe zum Kaffee entwickelte sich der kleine Familienbetrieb zum mittelständischen Unternehmen. Das Firmenfundament…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 56
    Finanz- & Vorsorge-Beratung - telefonisch und digital / per Video-Beratung

    Finanz- & Vorsorge-Beratung - telefonisch und digital / per Video-Beratung

    Der richtige Zeitpunkt zu handeln Das Coronavirus hat Auswirkungen auf nahezu alle Lebensbereiche – auch auf Ihre Finanzen und Vorsorge.…
    Mittwoch, 1. April 2020
    Aufrufe: 34

    Gefährlich überholt: Beinahe schwerer Unfall bei Wellendingen

    Glück im Unglück hatten laut Polizei die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag auf der L 434 bei Wellendingen ereignet hat....

    Einladung Fronleichnam einmal anders

    Es hat eine lange Tradition zum Fest Fronleichnam Häuser und Wege mit Blumen und kleinen „Altären“ zu schmücken. Da dieses Jahr keine große Prozession...

    Gottesdienst Pfingstsonntag in der evangelischen Stadtkirche in Schramberg

    "An Pfingsten erinnern wir uns daran, dass der Heilige Geist alle Menschen weltweit erfüllt und verbindet. Pfingsten gilt außerdem als Geburtstag der Kirche, ein...

    Paradiesplatz: Parker verhindern Bushaltestelle

    Vor wenigen Tagen haben die Bauarbeiten am Paradiesplatz begonnen. Für die Arbeiten an der Göttelbachverdolung muss die Bushaltestelle beim Lichtspielhaus gesperrt werden. Die Stadt...

    Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag in St. Maria in Schramberg

    Seit Jahren hat der ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag im Park der Zeiten Tradition. Katholische und evangelische Christen treffen sich, um Gemeinschaft zu erleben und...

    Fluorn-Winzeln: Ein Jungstorch im Nest

    Im Rahmen einer Bewegungsfahrt der Feuerwehr Oberndorf mit der neuen Drehleiter hatte Emil Moosmann die Möglichkeit, in das Storchennest auf der Alten Kirche in...

    Null-Interesse an Energiewende?

    Mit wachen Augen beobachtet Johannes Haug aus Rottweil die Politiker im Land. Kürzlich  warf er dem Sulzer AfD-Abgeordneten Emil Sänze vor, sich nicht eindeutig...

    Corona: 50.000 Euro Mehrausgaben für die Stadt Schramberg

    Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat die Stadt Schramberg etwa 50.000 Euro Mehrausgaben getätigt. Das hat Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr im Gemeinderat berichtet. Unter Bekanntgaben sagte...

    Waldmössingen: Fußgängerampel wird verlegt

    Die Stadtverwaltung lässt eine Fußgängerampel in Waldmössingen um etwa sechs Meter Richtung Ortsausgang Seedorf verlegen. Grund ist der Neubau der Firma Engeser an der...

    Coronavirus: Lage im Landkreis beruhigt sich

    Dr. Heinz-Joachim Adam wirkte entspannt am heutigen Freitagmorgen. Das ist insofern beruhigend, als dass der Mann der Chef des Kreis-Gesundheitsamts ist. Und...
    - Anzeige -