Tinktur von Christian Kromath, Mischtechnik auf Leinwand. Foto: Podium Kunst

Nein, es wird im Schloss nicht nach Pflanzenextrakten riechen. Mit der Ausstellung Tinktur des Künstlers Christian Kromath werden im Schloss vielmehr Bilder gezeigt –  ungegenständliche Malerei aus einer Kombination unterschiedlicher Materialien, also Graphit, Tusche, Fettkreide, Gouache, Karton oder Leim auf Papier. Diese Mischtechnik verweist auf eine Beherrschung von Formen und Farben.

Podium Kunst zeigt die Arbeiten des Künstlers Kromath vom 25. Januar bis 1. März im Schramberger Schloss. Zur Eröffnung der Ausstellung Tinktur am 24. Januar, 19.30 Uhr, lädt der Schramberger Kunstverein herzlich ein.

Öffnungszeiten Schloss Dienstag bis Samstag 13 bis17 Uhr/ Sonn- und Feiertage 11 bis17 Uhr, Montag geschlossen.

 

 

 

-->