So, wie es damals angesagt war: Die Sängerinnen tragen bunte Kleidchen, die Sänger Jeans. Foto: Via Voce

ROTTWEIL – Unter­halt­sa­me Klän­ge aus den 50er- und 60er-Jah­ren, dazu typi­sche Kost aus jener, der Wirt­schafts­wun­der­zeit: Via voce macht’s mög­lich. Der Rott­wei­ler Chor lädt mit „Juke­box“, sei­nem aktu­el­len Pro­gramm, zu einem ganz beson­de­ren Abend in den Pflug­saal in Rott­weil ein. Am Frei­tag, 15. Novem­ber, wer­den Erin­ne­run­gen geweckt an eine Zeit, als Fred­dy vom Fern­weh träum­te, und die deut­sche Haus­frau ger­ne vor dem Fern­se­her saß und sich von Cle­mens Wil­men­rod sagen ließ, was sie ihren Gäs­ten vor­set­zen kön­ne: zur Kaf­fee­stun­de But­ter­creme­tor­te, abends dann viel­leicht Fal­scher Hase oder einen Toast Hawaii.

Was sich Pflug-Wirt Wil­helm May­er für die­sen Abend (Saal­öff­nung 18 Uhr) ein­fal­len lässt, ist noch (s)ein Geheim­nis. Sicher ist, dass die Gäste/Zuhörer am Büf­fet unter ver­schie­de­nen Ange­bo­ten wäh­len kön­nen. Wer auf die­sen Ohren- und Magen­schmaus Appe­tit hat, soll­te sich sei­ne Kar­te (38 Euro) schnell bei Gent in der Hoch­brück­tor­stra­ße sichern – die Plät­ze sind begrenzt.

Wer dage­gen die Juke­box lie­ber ohne Mayon­nai­se, Cock­tail­kir­schen und ande­re Lecke­rei­en der dama­li­gen „Fress­wel­le“ genie­ßen möch­te, hat dazu am Sams­tag, 16. Novem­ber, 20 Uhr, in der Event-Loca­ti­on in Lacken­dorf Gele­gen­heit. Kar­ten eben dort unter 0171–2804735 oder auch bei Gent in Rott­weil.